Zweckverband Altersheim-Seelsorge Thal-Gäu

Delegiertenversammlung in Ramisiwil

megaphoneVereinsmeldung zu Zweckverband Altersheim-Seelsorge Thal-Gäu

Präsident Kurt von Arx, Egerkingen, konnte kürzlich im Restaurant Alpenblick in Ramiswil die Delegierten und Gäste zur Budgetversammlung willkommen heissen. Nach einem Apero konnten die Traktanden in Rekordzeit abgewickelt werden. Hauptthema war der Voranschlag per 2020 . Verwalterin Priska Meister, Balsthal, präsentierte die Zahlen. Mit Einnahmen von Fr. 31'000.-- und einem Aufwandf von Fr. 38'000.-- schliesst das Budget mit einem Defizit von Fr. 7'000.- -ab. Der Jahresbeitrag für die Kirchgemeinden blieb aber bei Fr. 1.60 pro Katholik.

Im 2. Teil referierte Dr. Daniel Preisig über das Projekt "Sterbehospiz Solothurn". Dieser Verein wurde im 2016 gegründet mit der Vision, in den nächsten Jahren im Kt. Solothurn ein Strebehospiz einzurichten. Mit 6 Betten will das Hospizsterbende Menschen aufnehmen, die meist an einer nicht mehr heilbaren Krankheit leiden und deren Lebenszeit auf wenige Wochen beschränkt ist.  Die Sterbenden mit ihrer Ganzheitlichkeit stehen im  Mittelpunkt und eine gute Begleitung der Angehörigen ist vorgesehen. Im Sterbehospiz arbeiten ausgewiesene Fachkräfte aus dem Bereich Palliative Care und ebenfalls Freiwillige leisten wertvolle Mithilfe. Der Verein ist auf finanzielle Zuwendungen angewiesen und hofft auf grosszügige Spenden.

Nach dem interessanten Referat offerierte die Kirchgemeinde Ramiswil auch Kaffee und ein feines Dessert, ebenso wurde der Apero gespendet. Kurt von Arx verdankte diese nette Geste und konnte eine erfolgreiche DV beenden.  

Meistgesehen

Artboard 1