Debattierclub Aargau

Der Debattierclub Aargau debattierte: Sind Mythen noch zeitgemäss?

megaphoneVereinsmeldung zu Debattierclub AargauDebattierclub Aargau
Mythos Che Guevara

Mythos Che Guevara

Das Weihnachtstreffen des Debattierclubs Aargau war geprägt durch selbstgebackenen Kuchen und Kekse, Erdnüsse und Mandarinen. In gemütlicher Runde ging es dann über zum Thema des Abends: "Sind Mythen noch zeitgemäss?". Das befürwortende Team stellte die positiven Seiten von Mythen in den Vordergrund wie z.B. Wilhelm Tell, der noch heute einen einende Kraft auf die Schweizer Bevölkerung ausübe. Zudem sei es in einer Zeit mit immer mehr Partikularinteressen nur dank Mythen möglich eine Mehrheit für ein Anliegen zu gewinnen. Ausserdem wurde darauf hingewiesen, dass Mythen oft mit Freude verbunden sind. Die Geschichte vom Nikolaus beispielsweise produziere bei den Kindern leuchtende Augen und darüber hinaus die Möglichkeit, erzieherische Wirkung zu entfalten. Die Gegenseite hat sich auf den negativen Einsatz von Mythen konzentriert. So haben Mythen dazu beigetragen, dass ganze Volksgruppen verfolgt wurden, sie häufig Angst verbreiten würden (so z.B. der Schmutzli) und sie in den meisten Fällen, wenn nicht komplett erfunden, dann doch zum eigenen Zweck entfremdet würden. Man solle rational an die Dinge herangehen und nicht durch Mythen verklären oder sogar erfinden.

In der nachträglichen Betrachtung wurde festgestellt, dass es wohl eine Balance zwischen der nackten Vernunft und das dem Menschen innewohnende Verlangen nach Trost und Orientierung braucht. Ein Mythos ist wohl dann besonders nützlich, wenn der Mensch rational an seine Grenzen kommt.

Fazit: Sind Mythen noch zeitgemäss? Es kommt darauf an. Je nach dem ist ein Mythos positiv oder negativ resp. zeitgemäss oder kalter Kaffee.

Mehr Infos auf www.debattierclubs.ch 

Meistgesehen

Artboard 1