Handball Junioren

Deutlicher Sieg im Kantonalderby: Die U17 Inter der HSG Aargau Ost schlagen den HSC Suhr Aarau

Mit 31:19 besiegten die Junioren des Tabellenersten HSG Aargau Ost das zweitplatzierte HSC Suhr Aarau. Nach einem verhaltenden Beginn zeigten die Ostaargauer eine Leistungssteigerung und liessen sich anschliessend den Heimsieg nicht mehr nehmen.

Die Handball-Junioren U17 Inter des HSG Aargau Ost hatten am Samstagmorgen gegen das zweitplatzierte HSC Suhr Aarau in der Aue Baden anzutreten. Die Ostaargauer begann dabei äusserst verhalten und konnten nicht an die Leistungen der früheren Spiele anknüpfen.

Viele technische Fehler und fahrlässig vergebene Abschlüsse ermöglichten es den Gästen vorerst dranzubleiben und drei Minuten vor der Pause gar 11:12 in Führung zu gehen. Dies wirkte glücklicherweise wie ein Weckruf, bis zur Pause konnte die Gastgeber das Blatt wieder zu einem 14:12 Vorsprung wenden.

Definitive Qualifikation für die Aufstiegsrunde 

Die Pausenpredigt von Trainer Leo Pejkovic trug wohl dann wesentlich zum besser Spiel der Ostaargauer in der zweiten Hälfe bei. Den Ostaargauern gelang es nach der Pause innert zehn Minuten schnell den Vorsprung auf 21:13 auszubauen.

In der Folge liessen sie nichts mehr anbrennen und gewann das Spitzenspiel doch noch deutlich mit 31:19. Mit diesem Sieg hat sich die HSG Aargau Ost auch bereits definitiv für die Aufstiegsrunde in die «Elite» qualifiziert.

Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag,  14:30h auswärts gegen die drittplatzierte SG Horgen/Wädenswil in Horgen Waldegg statt.

Meistgesehen

Artboard 1