Am Rheinknie wird er die Hauptverantwortung für den U21-Nachwuchs übernehmen, sich als Assistent beim Herrenteam einbringen und Trainingseinheiten am Regionalen Unihockey Leistungszentrum leiten.

«Ich freue mich sehr, ein Teil von Unihockey Basel Regio zu werden. Ich spüre, dass der Verein auf einer gesunden Basis steht und sich noch weiter positiv entwickeln wird. Mit meinen Erfahrungen hoffe ich, insbesondere die Teams und Spieler noch stärker fördern zu können und den ganzen Verein voranzubringen», meint Ruuskanen im Hinblick auf seine Verpflichtung.

«Mit Simo konnten wir einen ausgewiesenen Ausbildner für unseren Verein gewinnen. Mit seinem Aufgabenprofil wird er vom ersten Moment an extrem viel Einfluss auf die Entwicklung unserer Talente nehmen und diese weiterbringen», so Sportchef Patrick Mendelin.

Enge Zusammenarbeit

In seinen Rollen wird Ruuskanen automatisch eng mit Ausbildungschef Antti Peiponen zusammenarbeiten. Dieser wird für die kommende Saison vom Assistenz- zum Cheftrainer des Basler Herrenteams befördert.

Mendelin:«Antti ist zu einem grossen Teil für unsere rasante sportliche Entwicklung auf allen Stufen in den letzten Jahren verantwortlich. Als Verantwortlicher für Spielphilosophie und Ausbildung hat er in allen Teams seine klare Handschrift hinterlassen.

Es war daher für den Verein naheliegend, dass er für die offene Position in Frage kommen würde. Wir sind überzeugt, dass Antti auch seine neue Verantwortung hervorragend meistern und die nächsten sportlichen Entwicklungsschritte massgeblich vorantreiben wird.»