Die Baslerinnen reisten am Samstag nach Mendrisio mit der Erwartung, dass sich ein weiteres hart umkämpftes Spiel ergeben würde. Diese Einschätzung sollte sich im Verlauf des Spiels denn auch bestätigen.

Im ersten Drittel hatte Basel Regio das Spiel eigentlich unter Kontrolle. Das war der Anzeigetafel aber nicht abzulesen. Nachdem Mistri das Skore in der 12. Minute für den Gast eröffnet hatte, nutzte das Heimteam kurz darauf ein Power-Play zum Ausgleich. Damit vermochten die Tessinerinnen entgegen des Spielverlaufs, den Anschluss zu halten.

Und es sollte noch schlimmer kommen für die Baslerinnen: Kurz nach Beginn des zweiten Drittels ging Mendrisio gar in Führung. So intensiv wie das Drittel begann, sollte es auch weitergehen. Der Basler Headcoach Niemi stellte alsbald auf zwei Linien um mit der Absicht, das Spiel schneller gestalten zu wollen.

Diese taktische Massnahme brachte zunächst den Ausgleich und bald darauf die erneute Führung zum 3:2. Torschützinnen waren Mäkinen und Kesälä. Letztere hatte zuvor das Power-Play verschuldet. Aber auch die Tessinerinnen kamen in dieser Phase vermehrt in Fahrt, was dank Torhüterin Sägesser aber ohne Folgen blieb.

Im letzten Drittel hatte Basel Regio das Spiel wieder besser im Griff. Vor allem die Basler Torhüterin liess weiter nichts zu und verteidigte mit wichtigen Saves den knappen Vorsprung. Eine weitere Strafe gegen Kesälä zur Drittelsmitte bedeutete für die Baslerinnen nochmals zusätzliche Anspannung. Nachdem diese Phase unbeschadet überstanden war, machte wenige Minuten vor Schluss Mistri mit dem 4:2 den Sack endgültig zu.

Hanna Sägesser: „Es war einmal mehr ein unschönes Spiel gegen Mendrisio, doch zum ersten Mal vermochten wir die Ruhe zu bewahren und uns nicht provozieren zu lassen.“

Damit tun es die Damen den Herren gleich und setzen sich auf Platz 1. Zumindest solange bis am Sonntag die Partie Hot Chilis vs. Lejons entschieden ist.

Mendrisiotto Ligornetto - Unihockey Basel Regio 2:4 (1:1, 1:2, 0:1)

Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio, Mendrisio. 51 Zuschauer. SR Diem/Schweizer.

Tore: 11. L. Mistri 0:1. 14. F. Svensson (A. Zulji) 1:1. 22. M. Decarli (F. Svensson) 2:1. 31. I. Mäkinen (M. Sirola) 2:2. 39. J. Kesälä (K. Kantokorpi) 2:3. 57. L. Mistri 2:4.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Mendrisiotto Ligornetto. 4 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Aufstellung: Hanna Sägesser (T), Jennifer Halter (T), Sarai Stöckli, Florence Koch, Kaisa Kantokorpi, Luana Mistri (C), Sheila Kramer, Stefanie Doppler, Gabriela Blank, Sina Hettich, Nadia Kramer, Nathalie Stocker, Jenna Kesälä, Micaela Sirola, Ida Mäkinen, Ladina Müller, Nina Gerber.

Live-Ticker