Schwimmclub Aarefisch, Aarau

Die Jüngsten und die Ältesten auf dem Startblock

megaphoneVereinsmeldung zu Schwimmclub Aarefisch, AarauSchwimmclub Aarefisch, Aarau

Über 20 Kinder des Schwimmclubs Aarefisch, Aarau, starteten am regionalen Mehrkampfcup und der Kidsligarunde in Brugg, einige ältere Schwimmer an der Masters Schweizermeisterschaft in Bern.

Für viele der jüngsten Schwimmer des Aarauer Vereins war die seit einigen Jahren durch den SC Aarefisch für die RZW (Region Zentralschweiz West) organisierte 1. Wettkampfrunde im Hallenbad Brugg der ernstkampfmässige Einstieg in die Saison 2018/2019 oder sogar ihrer Karriere. Während des Vormittags starteten die 11- und 12-Jährigen am Mehrkampfcup über 50m Brust, 50m Rücken, 100m Vierlagen und 200m Freistil. Die Punkte aus allen Disziplinen wurden zusammengezählt und ergaben die Rangierung. Für den SC Aarefisch, Aarau, standen Sanae König, Lars Oeschger, Alexander Kim Hofmann und Fabian Radam, Sieger bei den Elfjährigen, auf dem Podest. Am Nachmittag fanden dann die Rennen der Kidsligarunde für die 10-Jährigen und jüngeren statt. Bei diesem Wettkampfformat waren auch verschiedene Teilleistungsfähigkeiten gefragt, wie Rückenkraulbeinschlag ohne Schwimmbrett, Tauchzüge nach Start und Wende im Brustschwimmen und Unterwasserphasen nach dem Startsprung im Kraul. Jens Oeschger, Joshua Thölking, Andreina Hoffmann, Mattea Jakob, Sandrine Kuhn, Emilie Marclay und die Mixed-Staffel über 4x25 m Freistil (Jakob, Marclay, Luca Pfiffner, Thölking) holten Medaillen für den SC Aarefisch.

Die Masterschwimmerinnen und -Schwimmer traten am gleichen Wochenende im Hallenbad Weyermannshaus in Bern an der diesjährigen Masters Schweizermeisterschaft an. Das Berner Wasser erwies sich auch für die teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer des Aarefisch als sehr schnell. Patrick Wernli, Kim Riemenschneider und Nina Thölking gewannen in ihren Altersklassen zusammen 11 Meistertitel, daneben gab es für sie, Jürg Ammann und Alfonso Die weitere Medaillen. Das bedeutete im Medaillenklassement von 49 Vereinen aus der Schweiz und dem Ausland den stolzen 7. Rang.

Meistgesehen

Artboard 1