Unihockeyclub

Ein bewegendes Vereinsjahr für den UHC Obersiggenthal

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockeyclub
Der UHC Obersiggenthal ehrt den langjährigen Präsidenten Martin Minder

Der abtretende Präsident Martin Minder

Der UHC Obersiggenthal ehrt den langjährigen Präsidenten Martin Minder

Die Saison 2018/19 ist Geschichte und ein weiteres Vereinsjahr geht beim UHC Obersiggenthal somit in die Geschichte ein. Es war ein ereignisreiches Vereinsjahr.

Dank des hart erkämpften Aufstiegs in der Saison 2017/18 startete die erste Mannschaft des UHCO diese Saison in der dritten Liga. Als Aufsteiger in der neuen Liga wohl noch etwas belächelt, wurde die erste Mannschaft vom Trainertrio Fässler/Vogler/Widmer auch in dieser Saison wieder zu Höchstleistungen getrieben. Das erste Spiel bedeutete zugleich auch den ersten Sieg worauf neun weitere Siege folgten und nur vier Niederlagen. Zum Schluss bedeutete dies den zweiten Schlussrang. Als bester Zweitplatzierter qualifizierte sich das Team für die Playoffs und spielte somit um den Aufstieg in die zweite Liga.

Dort warteten die Glattal Falcons II aus dem Nachbarkanton auf den UHCO. Eine hart umkämpfte und emotionale Best-of-Five Serie ging dann leider mit 3:1 verloren. Trotz dieser Niederlage ist man sehr stolz, denn wer als Aufsteiger gleich die Playoffs erreicht, hat sicherlich vieles richtig gemacht.

Auch die zweite Herrenmannschaft des UHC Obersiggenthal verzeichnete einen sehr guten Saisonstart. Mit 13 Siegen aus 18 Spielen konnten sie ihre Leistung über die ganze Saison hinweg konstant halten und sicherten sich somit den sehr guten zweiten Schlussrang, mit welchem der Aufstieg in die dritte Liga leider knapp verpasst wurde.

In der Juniorenabteilung war es wiederum eine sehr gelungene Saison. Drei der sieben Juniorenteams konnten sich zum Schluss der Saison auf dem zweiten Schlussrang festsetzen. Es zeigt sich nach wie vor, dass dem UHCO auch im Bereich der Nachwuchsförderung sehr vieles gut gelingt und man auf dem richtigen Weg ist.

Im Laufe des Vereinsjahres wurde dann auch bekannt, dass der langjährige Präsident Martin Minder sein Amt am Ende des Vereinsjahres abgeben wird. Er wurde in den Vorstand des Aargauischen Unihockey Verband (AGUHV) gewählt und hat sich für den Rücktritt als Präsident des UHCO entschieden. Martin hatte in den vergangenen 15 Jahren als Vorstandsmitglied und Präsident des UHC Obersiggenthal sehr vieles erreicht und bewegt. Nun ist es an der Zeit für ein neues Kapitel und das Amt wurde an den bisherigen Vizepräsidenten Marcel Hitz übergeben. Marcel ist ebenfalls ein langjähriges Vereinsmitglied und seit 2016 im Vorstand des UHCO. Aufgrund des Amtswechsels von Marcel wurde ein neues Vorstandsmitglied gewählt. Lukas Leder erhielt von der Mitgliederversammlung das Vertrauen und wird das Amt des Vizepräsidenten übernehmen.

Martin Minder wird dem Verein weiterhin erhalten bleiben. Ihm gilt ein besonderer Dank für das Geleistete in den vergangenen Jahren, weshalb er auch zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde.

Mit der Ära von Martin Minder ging dann auch das neue Vereinsjahr zu Ende. Der UHC Obersiggenthal freut sich bereits auf das kommende Jahr und hofft auf viele weitere Erfolge.

Meistgesehen

Artboard 1