Sieben Mannschaften meldeten sich zum Kreisspiel- und Stafettentag am Samstag, dem 22. August 2009 in Sins an. Die Schnurballerinnen des FTV-Boswil trafen sich zu spannenden Wettkämpfen.
Für die Schnurballgruppen galt es, in sechs Matchs, die Konkurrenz zu schlagen. Mit einem tollen Mannschaftsgeist und einem Wille für Topresultate, wollten sich die Boswiler Spielerinnen Punkt für Punkt ergattern. Als der leichte Regen kurz vor dem ersten Spiel einhielt, galt dies als ein gewinnbringendes Zeichen. Die ersten drei Spiele gewannen sie souverän.
Die Spannung und auch die Nervosität wuchs deshalb zusehends. Das Wetter wurde immer schöner und die Damen immer besser. Ruhig, mental stark und konzentriert erspielten sie sich fünf Wettkämpfe. Jetzt galt es, mit Elan und vollem Einsatz das Finalspiel für sich zu gewinnen. Ein schwieriges Unterfangen, da der starke Gegner Büttikon 1 nicht zu unterschätzen war. Gespielt wurde hart auf hart und gegenseitig etwas zu verschenken gab es nicht. Doch beim ersehnten Schlusspfiff stand der Sieger mit der Maximalpunktzahl 12 fest: Der FTV-Boswil jubelte herzhaft. Ein tolles Gefühl erschlich die kampffreudige Mannschaft: " Zuoberst auf dem Siegerpodest stehen und für den Kampfeinsatz und die etlichen Trainingsstunden eine Ehrung in Empfang nehmen, war ein super tolles Erlebnis", freuten sich die Boswilerinnen.
Es waren sehr interessante, faire und kompetent gepfiffene Wettkämpfe zu beobachten. Die geniale Stimmung und die Unterstützung von Vereinen und Bevölkerung trugen zum Glanzresultat bei. (gäh)

Bildlegende: Petra Hilfiker, Claire Christen, Marlies Keusch, Marlen Intrass, Jessica Graf (auf dem Bild fehlen: Kathrin Birrer und Therese Birrer)