Unihockey Basel Regio

Erfolgreiche Doppelrunde für die Damen von Unihockey Basel Regio

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Basel RegioUnihockey Basel Regio

Die Damen NLB von Unihockey Basel Regio kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Nach den zwei Niederlagen im neuen Jahr konnte das Damenteam sich wieder fangen und gleich 6 Punkte verbuchen. Nach dem 7:3-Sieg am Samstag gegen Mendrisio konnte die Partie am Sonntag gegen Lejon Zäziwil mit 5:3 gewonnen werden.

Die Reise der Baslerinnen ins Tessin hat sich gelohnt. Die Gäste bezwingen das Team aus Mendrisio klar. In diesem Spiel war Basel Regio von Beginn weg wach und konzentriert an der Arbeit. Nach dem ersten Treffer wurde gar ein veritables Torfeuerfeuerwerk entfacht. So stand es Ende des ersten Drittels bereits 4:0 für die Gäste. Bemerkenswert ist, dass die Tore alle in den letzten 5 Minuten der ersten Periode fielen. Gleichzeitig waren die Baslerinnen effizient und sicher in der Defensive.

Im Mitteldrittel zeigten sich die Gäste kurz unkonzentriert und liessen entsprechend den ersten Treffer der Tessinerinnen zu. Das Spiel war aber bald schon wieder im Griff der Baslerinnen. Im Schlussdrittel galt es dann, das Spiel weiter souverän zu Ende zu spielen, was den Baslerinnen auch gelang. Drei wichtige Punkte konnten so nach Hause geholt werden.

Vor allem die Linie um die Finnin I. Mäkkinen zeigte eine starke Leistung mit 6 Treffern. J. Kesälä alleine durfte sich dabei 3 Treffer und 1 Assist gutschreiben lassen.

Mendrisiotto Ligornetto - Unihockey Basel Regio 3:7 (0:4, 1:1, 2:2)

Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio, Mendrisio. 58 Zuschauer. SR Stutz/Stutz.

Tore: 16. J. Kesälä (K. Kantokorpi) 0:1. 16. L. Mistri (S. Hettich) 0:2. 18. K. Kantokorpi (J. Kesälä) 0:3. 20. J. Kesälä (I. Mäkinen) 0:4. 21. A. Zulji (G. Intraina) 1:4. 30. M. Sirola 1:5. 41. G. Pini (M. Buchs) 2:5. 52. L. Regazzi 3:5. 53. J. Kesälä 3:6. 56. K. Kantokorpi 3:7.

Strafen: 4 mal 2 Minuten gegen Mendrisiotto Ligornetto. 3 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Aufstellung: Hanna Sägesser (T), Julia Laulajainen (T), Karin Stebler, Florence Koch, Kaisa Kantokorpi, Natalie Huber, Luana Mistri (C), Sheila Kramer, Stefanie Doppler, Sina Hettich, Nadia Kramer, Nathalie Stocker, Jenna Kesälä, Micaela Sirola, Ida Mäkinen, Anna Grütter, Ladina Müller, Nina Gerber. 

Live-Ticker

Wie schon am Vortag waren die Baslerinnen auch gegen Lejons Zäziwil von Beginn weg hellwach. An Energie fehlte es also scheinbar nicht. An die effiziente Spielweise vom Samstag konnte auch in dieser Partie angeknüpft werden. So vermochte der Gastgeber innert kurzer Zeit einen 3:0-Vorsprung herauszuspielen.

Im zweiten Drittel waren die Baslerinnen dann deutlich weniger effizient. Es mangelte an Konzentration (oder Ausdauer?) auf Seiten des Heimteams. Dies nutzten die Bernerinnen aus und erzielten den ersten Treffer in dieser Begegnung.

Die Gäste nutzten auch im letzten Drittel die Fehler der Baslerinnen konsequent aus und erzielten schon bald den Ausgleichstreffer mittels Eigentor der Basler Torhüterin, die ansonsten an diesem Abend eine starke Leistung zeigte. Glücklicherweise fand der Gastgeber gerade noch rechtzeitig zurück ins Spiel und übernahmen erneut die Führung. Die spannende Partie konnte schlussendlich mit einem 5:3-Vorsprung zugunsten Basel Regios zu Ende gespielt werden.

Mit diesen wichtigen Punkten bauen die drittplatzierten Baslerinnen zwei Runden vor Ende der Qualifikation den Abstand auf den nächsten Verfolger aus und verkürzen gleichzeitig den Rückstand auf Rang 2.

Unihockey Basel Regio - UH Lejon Zäziwil 5:3 (3:0, 0:1, 2:2)

Sandgruben, Basel. 47 Zuschauer. SR Riedweg/Wyss.

Tore: 10. J. Kesälä (J. Laulajainen) 1:0. 13. S. Hettich (N. Kramer) 2:0. 15. I. Mäkinen (K. Kantokorpi) 3:0. 21. R. Bieri (M. Mosimann) 3:1. 43. J. Laulajainen (Eigentor) 3:2. 45. M. Mosimann (R. Bieri) 3:3. 54. S. Doppler (S. Hettich) 4:3. 57. N. Kramer 5:3.

Strafen: keine Strafen. 2 mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

Aufstellung: Julia Laulajainen (T), Hanna Sägesser (T), Karin Stebler, Florence Koch, Kaisa Kantokorpi, Natalie Huber, Luana Mistri (C), Sheila Kramer, Magdalena Müller, Stefanie Doppler, Gabriela Blank, Sina Hettich, Nadia Kramer, Nathalie Stocker, Jenna Kesälä, Micaela Sirola, Ida Mäkinen, Anna Grütter, Ladina Müller, Nina Gerber.

 Live-Ticker

Meistgesehen

Artboard 1