Velo Moto Club Liestal

Erfolgreiches Wochenende für Liestaler Radballer

megaphoneVereinsmeldung zu Velo Moto Club LiestalVelo Moto Club Liestal

Am vergangegen Wochenende fand in Oftringen der grosse Preis von Oftringen statt. Im internationalen NLA-Turnier, bei welchem am späteren Samstagnachmittag die Qualifikationsspiele stattfanden, spielte das neuformierte Liestaler Team mit Andry Accola und Lukas Oberer.

Die beiden trafen dabei in ihrem ersten Test der noch jungen Saison auf hochkarätige Teams. Gleich im ersten Spiel trafen sie auf die einheimische Mannschaft, welche in der Meisterschaft auf dem dritten Rang klassiert ist. Dieses Spiel ging mit 2:3, der Siegtreffer fiel wenige Sekunden vor Schluss, knapp verloren. Im zweiten Spiel trafen die Liestaler auf die U23-Europameister aus Dornbirn (AUT). Dieses Spiel konnten die Baselbieter Routiniers souverän mit 7:3 gewinnen. Im dritten Spiel der Vorrunde, gegen die Trainingspartner aus Schöftland, konnten Accola/Oberer noch einmal brillieren und sicherten sich sich mit 3:1 den zweiten Gruppenrang. Somit trafen sie im Halbfinal auf Altdorf, ebenfalls eine Schweizer Spitzenmannschaft, welche die zweite Gruppe gewinnen konnten. Dieses Spiel war spannend bis zum Schluss. Schlussendlich gewannen die Liestaler dieses umkämpfte Spiel mit 2:1 und so trafen sie im Final zum zweiten Mal auf die heimische Mannschaft. In diesem Spiel setzten die Oftringer den Stammtorhüter ein, welcher im ersten Spiel noch pausieren musste und so war die Sache nicht mehr so knapp. Dieses Spiel ging nun mit 1:6 klar verloren und so klassierten sich die Liestaler auf dem sehr guten zweiten Rang in diesem starken Turnier.

Am Samstagmittag konnten Simon und Noah Oberer in der  Kategorie U15 hinter dem Team aus Altdorf ebenfalls einen guten zweiten Rang erspielen. In dieser Kategorie wurden Manuel Gantenbein und Michael Schürpf vierte. Am Sonntagmorgen traten Flavio Fortini und Levin Fankhauser in der U13 Kategorie an. Sie verschliefen lediglich das erste Spiel gegen Möhlin und so mussten sie hinter diesen sich mit dem undankbaren zweiten Rang vorlieb nehmen.

Meistgesehen

Artboard 1