HSG Leimental

Frauenhandball SPL1/2 : HSG Leimental – HV Herzogenbuchsee 24:26 (13:11)

megaphoneVereinsmeldung zu HSG LeimentalHSG Leimental
..

Medienmitteilung vom 08. Februar 2020

Frauenhandball SPL1/2 : HSG Leimental – HV Herzogenbuchsee 24:26 (13:11)

Perfekter Start in die Aufstiegsrunde knapp verpasst

Die Leimentalerinnen starteten gut in die erste Halbzeit des Spiels. Mit einem schnellen Spiel und einer starken Verteidigung gingen die Leimentalerinnen nach der dritten Minute in Führung. Die ersten 10 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich wirklich einen Vorsprung erarbeiten. Nach der zwölften Minute nahmen die Leimentalerinnen das erste Team-Time-Out. Es haperte insbesondere an der Chancenauswertung, weshalb sich Leimental nie deutlich absetzen konnte. Doch dank der starken Defense in Zusammenarbeit mit Torhüterin Marion Ort, vermochte das Team mit zwei Toren Vorsprung in die Pause zu gehen (13:11)

Die Leimentalerinnen gingen motiviert in die zweite Halbzeit, denn sie wussten, dass es kein Selbstläufer werden würde und dass es höchste Konzentration erfordert, diesen Vorsprung zu halten oder sogar auszubauen. Jedoch hatte das Heimteam Mühe wieder ins Spiel zu finden. Den Spielerinnen vom Herzogenbuchsee gelang es jedoch den Ausgleich schon kurz nach der Pause zu erzielen. Ab der 40. Minute wechselte der Spielstand meist zwischen einem Unentschieden oder der Führung von einem Tor zwischen den zwei Teams. Bis in die 55. Minute war es unklar, wer als Sieger aus dieser Partie gehen würde. Doch in den letzten 5 Minuten gelang es den Gegnerinnen nochmals mehr Kräfte zu bündeln, was die Leimentalerinnen nicht mehr vermochten. Somit ging Buchsee mit einem knappen Sieg vom Platz. Trotz der Niederlage gegen den HV Herzogenbuchsee hielten sich die Leimentalerinnen gesamthaft gut und zeigten, dass sie in der Aufstiegsrunde durchaus mithalten können.

HSG Leimental – HV Herzogenbuchsee 24:26 (13:11)

Binningen Spiegelfeld – 80 Zuschauer – Schiedsrichter: Sandra Feld / Andrea Müller – Strafen: 4 Mal 2 Minuten gegen Leimental; 3 Mal 2 Minuten gegen Herzogenbuchsee.

Herzogenbuchsee: Witschi (9 Paraden); Lüthi (7/4), Schneider, Roth (3), Jenni, Rychen, Müller (5), Rohde (3), Frutiger (2), Steiner (6).

HSG Leimental: Ort (10 Paraden), Ammann; Brogle, Letze, Götsch, Weber, Lorenz (5/2), S. Mathys (5/1), L. Zimmerli, A. Mathys (3), Krieger (7), Herde, Negroni (1), Czerwenka (3).

Bemerkungen: Leimental ohne I. Zimmerli (Krank), Muzzolini (Verletzt), Ebi (Verletzt).

Meistgesehen

Artboard 1