Tambourencorps Laufenburg 1949

Frischer Wind bei den Laufenburger Tambouren

megaphoneVereinsmeldung zu Tambourencorps Laufenburg 1949Tambourencorps Laufenburg 1949
Von vorne im Uhrzeigersinn: Marco Schuler (Präsident), Leon Grass (Vizepräsident), Colin Erhard (Aktuar), Philipp Maier (Kassier) und Larissa Kümin (Vereinswartin)

Der neue Vorstand des Tambourencorps Laufenburg 1949

Von vorne im Uhrzeigersinn: Marco Schuler (Präsident), Leon Grass (Vizepräsident), Colin Erhard (Aktuar), Philipp Maier (Kassier) und Larissa Kümin (Vereinswartin)

Der bisherige Vize Marco Schuler übernimmt das Präsidium

An der 72. Generalversammlung des Tambourencorps Laufenburg 1949 standen Gesamterneuerungswahlen auf der Traktandenliste. Durch eine grössere Rochade sowie frische Kräfte setzt der Verein einerseits auf Kontinuität und schafft gleichzeitig die Basis für eine weiterhin erfolgreiche Vereinsentwicklung. 

Nach 14 Jahren im Vorstand, davon 10 als Präsident hat sich Markus Jehle entschieden sein Amt an seinen bisherigen Vize Marco Schuler weiterzugeben. Markus Jehle hat den Verein in den letzten Jahren massgeblich geprägt und bleibt ihm weiterhin als Aktivmitglied erhalten. Als neuer Vizepräsident wurde Leon Grass gewählt, der bisher als Vorstandsmitglied in der Funktion als Vereinswart amtete. Ihn beerbt neu Larissa Kümin. Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurde Colin Erhard als Aktuar. Er übernimmt diese Funktion von Tino Thevarajah. Philipp Maier wurde als Kassier in seinem Amt bestätigt.

Nebst den umfangreichen Veränderungen im Vereinsvorstand kommt es auch zu Mutationen im musikalischen Bereich. Gregor Maier gab die musikalische Leitung, die er über viele Jahre inne hatte an den neuen Vizepräsidenten ab und somit in jüngere Hände. Er bleibt dem Verein weiterhin als Jungtambouren-Instruktor und Aktivmitglied erhalten. Mit Leon Grass übernimmt ein Eigengewächs das musikalische Zepter und zusätzlich die Leitung des Stamms. Sein Vorgänger in dieser Funktion und gleichzeitig langjähriges Vorstands- sowie Aktivmitglied, Roman Schnetzler, hat sich ebenfalls entschieden etwas kürzer zu treten. Um die über die vergangenen Jahre erfreulicherweise stets wachsende Anzahl Jungtambouren adäquat ausbilden zu können, ergänzt Roman Maier, langjähriges Aktivmitglied, ehemaliger Militärtambour und Booking-Manager, das Instruktoren-Team.

Aufgrund der Einschränkungen im Zusammenhang mit der anhaltenden Corona-Pandemie sind im laufenden Vereinsjahr 2020/2021 bisher sämtliche Auftritte abgesagt worden. Dennoch hat die Vereinsführung entschieden den Probe-Betrieb per Anfang August unter Einhaltung des Schutzkonzepts wieder aufzunehmen, um für Booking-Anfragen in den kommenden Monaten bestens gerüstet zu sein.

Buchungsanfragen werden gerne unter booking@tambouren-laufenburg.ch entgegengenommen. Weitere Informationen unter www.tambouren-laufenburg.ch oder unter @tambouren1949 in den sozialen Medien.

Meistgesehen

Artboard 1