Aufgrund einer Matchverschiebung spielten die Oltnerinnen am Freitag Abend um 20:00 gegen die Frauen aus Luzern. Der Start klappte wie gewünscht und es konnte vermehrt Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt werden. So gelang es auch gegen Ende des ersten Viertels Wintenberger den Ball über die gegnerische Torlinie zu bringen. Daraufhin liess der Gegendruck der Luzernerinnen nicht lange auf sich warten. Im zweiten Viertel dominierten diese leicht das Spiel und die Oltnerinnen wurden etwas hektisch. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang den Luzernerinnen der Ausgleich durch eine kurze Ecke. Nach der Halbzeitspause versuchten die Damen des HCOs durch Druck vermehrt in den Kreis einzudringen und wieder in Führung zu gehen. Es gelang ihnen durch geschiktes Spielen ein Tor zu erzielen, welches jedoch nicht gewertet wurde. Trotzdem gab die Aktion Schwung ins oltner Team und das Spiel wurde weiter dominiert. Im letzten Viertel brachte eine Eckenvariante über S. Grütter die Oltnerinnen in Führung, welche sie bis zum Schluss verteidigten.

Am Sonntag stand gleich das nächste Saisonspiel gegen den BHC an. Die Baslerinnen standen defensiv und Olten machte das Spiel. Man kam immer wieder zu Chancen, konnte aber keine verwerten. Basel kam selten und grösstteils nur durch Einzelaktionen in den Schusskreis. Auch sie schossen kein Tor und zur Halbzeit stand es immernoch 0:0. Nach dieser verfiel das Spiel der Hektik und Fehlpässe führten zu Kontern. Trotzdem hatte Olten weiter noch gute Torchancen, im Kreis aber war man zu wenig aggressiv und nachsässig. Gegen die Schlussminuten wurde der BHC aktiver, spätestens Fazis war aber auch für sie Endstation. Es stand also zum Schlusspfiff 0:0 und im Shoot-Out wurde um die Punktaufteilung gekämpft. Der HCO musste sich dem BHC dort mit 2:1 geschlagen geben, denn lediglich Studemann gelang das Tor. Die Oltnerinnen gehen also mit einem Punkt aus diesem Spiel, womit nun klar ist, dass man als viertplatzierter ins Halbfinale gegen RWW einzieht. Davor wird aber noch am 16.06 gegen den BBHC gespielt.

HCO-LSC: Wintenberger, S. Grütter
HCO-BHC: Studemann

HCO: Fazis, Pfister, S. Grütter, Niederer, Gäumann, J. Grütter, Hoxhaj, Studemann, Kim, Wintenberger, Senn, Schoemaker, Arens, Obi, Weber