Musikverein Harmonie Gerlafingen

Harmonie Gerlafingen mit neuer Präsidentin

megaphoneVereinsmeldung zu Musikverein Harmonie GerlafingenMusikverein Harmonie Gerlafingen

Marianne Scartazzini leitet neu die Geschicke des Musikvereins. Die Gerlafinger wählen sie mit Applaus zur Präsidentin. Damit endet eine zweijährige Vakanz.

Als Vizepräsident Pascal Rüegg an der 129. Generalversammlung der Harmonie Gerlafingen wieder einmal in die Runde fragt, wer sich als Präsidentin oder Präsident zur Verfügung stelle, bleibt es zunächst still. Schon seit zwei Jahren ist die Spitze der Vereinsleitung unbesetzt. Viele wurden in dieser Zeit angefragt und haben abgewinkt. Zur Überraschung vieler verkündet Rüegg dann das Ende der langen Vakanz: Marianne Scartazzini ist bereit, das Präsidium zu übernehmen.

Die Klarinettistin aus Gerlafingen musiziert seit 27 Jahren in der Harmonie. Der Verein liege ihr einfach extrem am Herzen, begründet Marianne Scartazzini ihr Engagement. Sie wolle nach der präsidentenlosen Zeit wieder etwas Ruhe in die Harmonie bringen, «und vielleicht kann ich auch vermitteln, dass die Arbeit für einen Verein nicht nur aufwändig, sondern toll, befriedigend, spannend, und vor allem schön sein kann».

Drei neue Musikanten aufgenommen

Noch länger dabei als die neue Präsidentin sind die beiden Posaunisten Kurt Vogel und Hansueli Jegerlehner. Die Versammlung darf sie für 60 und 50 Jahre aktives Musizieren ehren.

Mit Fabienne Müller (Saxofon), Jeannine Camartin (Klarinette) und Zsolt Tary (Saxofon) kann die Harmonie Gerlafingen zudem drei Neumitglieder in ihren Reihen begrüssen.

Nächste Höhepunkte des Zweitklass-Vereins sind das Frühlingskonzert am 11. Mai in der Mehrzweckhalle Obergerlafingen und die Teilnahme am Bernischen Kantonal-Musikfest in Thun am 15. Juni.

Meistgesehen

Artboard 1