Handballverein Olten

Herren 1, 1.Liga - Den Oberklassigen in die Schranken gewiesen

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten
Foto: Christian Roth

Foto: Christian Roth

Den Herren des HVO gelang mit einem 28:27 Erfolg gegen die SG Horgen/Wädenswil aus der NLB ein Coup im CH-Cup. 
Zu Beginn der Partie führten die Einheimischen schnell mit 3:1 ehe sich die Partie ausglich. Bis zur 18. Minute und dem Zwischenstand von 9:9 ging die Führung hin und her. Doch dann nahmen die Oltner das Zepter in die Hand und konnten bis zur Pause mit 15:13 vorlegen. Von einem Klassenunterschied war nichts zu sehen. 

Wer nun glaubte die Gäste legten nach dem Tee zu sah sich getäuscht. Es war weiterhin der HVO der das Spiel diktierte und nach 39 Minuten gar mit 19:15 in Führung lag. Immer wieder war es nebst einer tollen Angriffsleistung der starke Torhüter Philipp Büttiker, der mit zum Teil mirakulösen Paraden die Gegner fast zur Verzweiflung  trieb. Nun schlichen sich aber einige Ungenauigkeiten im Vorwärtsspiel der Grün-Weissen ein und dies ermöglichte es dem Gegner, Boden gutzumachen. 6 Minuten vor dem Ende glichen die Zürcher den Spielstand aus doch die Dreitannenstädter verloren nicht den Faden und legten ihrerseits zum 28:26 vor nachdem auf beiden Seiten die Fehlerquote stieg. Mehr als zum Anschlusstreffer reichte es aber den Gästen nicht mehr und nach 60 Spielminuten durfte der HVO einen knappen aber hochverdienten Sieg bejubeln. 
Zur Belohnung wurde dann im Anschluss an die Partie für die 1/8-Finals der Spitzenclub Pfadi Winterthur zugelost was ein Leckerbissen garantiert. 

Bereits am Sonntag geht es in der Meisterschaft gegen den TV Muri weiter. Wiederum wartet mit den Freiämtern ein unberechenbarer Gegner auf den HVO und es gilt, mit voller Konzentration an die Aufgabe zu gehen. Anpfiff ist um 16.00 in der Bachmatten Muri.

Marco Lorenz

Meistgesehen

Artboard 1