Die HSG hatte zu Beginn der Partie einige Probleme und konnte das erste Tor erst nach fünf Minuten erzielen. Anschliessend konnte man den Rückstand fortlaufend verkleinern und zog nach 13 Minuten mit den St. Gallern gleich. Die Partie blieb danach sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten konnten sich die Torhüter immer wieder mit guten Paraden auszeichnen. Kurz vor der Pause gelang den Leimentalern erstmals der Führungstreffer und man ging mit einem 12:13 in die Pause.

Wie schon in der ersten Hälfte startete man ohne eigenen Treffer in die zweite Hälfte. Bis zur Mitte der zweiten Hälfte wurden wenige Tore erzielt, da beide Torhüter viel gute Paraden zeigten. Anschliessend gab es wieder einige Fehler der HSG, welche das Heimteam ausnutzen konnte und vorentscheidend mit vier Toren davon zog. Nach dem Time-Out von Paul Scherb wollte man nochmals herankommen, jedoch ging am Schluss die Zeit aus und es gab die vierte Niederlage (26:24) in Folge.

Am nächsten Wochenende trifft die HSG wiederum auswärts auf den SC Frauenfeld. In dieser Partie möchte man die Niederlagenserie beenden und zurück auf die Siegesstrasse gelangen.