Das erste Mai-Wochenende verbrachten die erfolgreichen Turnerinnen von KUTU Obersiggenthal in Möhlin beim nationalen Qualifikationswettkampf, an dem die Aargauer Vereine zusätzlich um den kantonalen Meistertitel kämpfen.

Der Tag begann früh für die Turnerinnen vom P1. Um 6:50 trafen sich die 9 Mädchen mit ihren Leiterinnen, um sich für den Wettkampf aufzuwärmen. Trotz der frühen Stunde präsentierten sie sich von ihrer besten Seite, Standen Handstände und ergatterten sich die ersehnten Bonuspunkte, hielten die Körperspannung bei, liessen sich vom schmalen Balken nicht beeindrucken. 107 Mädchen traten in der Kategorie P1 an. Fatoumata Diallo zeigten den zweitbesten Sprung, war an Barren und Balken unter den besten zehn und konnte nur am Boden nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Damit turnte sie sich auf den 12ten Gesamtrang und mitten in die Reihen der Kaderturnerinnen. Auch Lyris Azhan (16.) mit der 7-besten Bodenübung und Enora Deiss (30.) durften für ihre Leistungen eine Auszeichnung entgegennehmen. Zudem wurde Fatou als Aargauer Meisterin P1 mit Gold und Pokal ausgezeichnet, und Lyris und Enora durften Silber und Bronze entgegennehmen – eine tolle Bestätigung ihrer bisherigen Leistungen.

Ebenfalls um 6:50, diesmal am Sonntag, hiess es Aufwärmen für die jüngsten Teilnehmerinnen, den Mädchen der Kategorie EP. Und auch hier durften sich die Obersiggenthalerinnen über tolle Übungen freuen: Alicia Goh mit der fünftbesten Note an Sprung, Barren und Boden und Elea Appolloni mit der drittbesten Balkenübung wurden für Platz 7 und 8 ausgezeichnet sowie Gold und Silber für den Aargauer und Vize-Aargauer-Meistertitel.

Im P2 verpasste Maura Adinegoro eine Auszeichnung um einen Rang, wurde aber als drittbeste Aargauerin mit der Bronzemedaille geehrt.

Im starken Feld der P3-Turnerinnen, das von den Kaderturnerinnen dominiert wurde, setzte sich Jasmin Strebel auf Rang 16, was mit einer Auszeichnung belohnt wurde.

Die P4 Amateur-Turnerinnen konnten sich an diesem Wettkampf steigern. Lana Azhan wurden die Goldmedaille als Aargauer Meisterin P4A und die Bronzemedaille für den 3ten Gesamtrang überreicht. Auch Hannah Merkel turnte sich auf das Aargauer Podest (Bronze) und erhielt eine Auszeichnung für Rang 11. Saranya Gräni folgte mit Auszeichnung auf Platz 13.

Der Samstag-Abend gehörte den Turnerinnen aus den Reihen des Nachwuchs- und Juniorinnen-Kaders. Im P4 musste Chiara Giubellini wegen einer Knieverletzung leider auf den Sprung verzichten, turnte aber trotz der Verletzung und mit vereinfachten Übungen dank der sauberen Ausführung die beste Balken- und Bodenübung des Gesamtfeldes. Als kleinen Trost durfte sie die Bronzemedaille als drittbeste Aargauerin entgegennehmen.

Ebenfalls mit einer Verletzung trat Corina Erdin im P5 an. Sie durfte nur den Barren turnen, wurde aber trotzdem Aargauer Vize-Meisterin im P5.

Die Turnerinnen dürfen Stolz auf ihre Leistungen sein, können aber nicht ausruhen, folgt doch der nächste und letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaft der Juniorinnen bereits eine Woche später. Toi toi toi!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.kutu-obersiggenthal.ch

KUTU Obersiggenthal