TV Birsfelden

Missglückter Saisonauftakt im Rankhof

megaphoneVereinsmeldung zu TV BirsfeldenTV Birsfelden
..

Der TV Birsfelden verliert das Heimspiel gegen den BSV Stans mit 28:30 (12:14). Die Hafenstädter fieberten dem Saisonauftakt nach der langen, Corona-bedingten Saisonpause förmlich entgegen. Der Saisonauftakt fand in der Rankhofhalle statt, wo der RTV Basel anschliessend gegen die Kadetten Schaffhausen ebenfalls das erste Saisonspiel absolvierte. Die vielversprechenden Resultate von Trainer Ighirris Mannschaft aus den Testspielen liessen vermuten, dass man auch gegen den Tabellendritten der vergangenen Spielzeit eine Chance auf Punkte hatte. Der Kader der Birsfelder wurde in der Saisonpause mit diversen Zugängen aus der eigenen Jugend erneut verjüngt.

Dennoch starteten zunächst die Innerschweizer Gäste mit mehr Elan in das Spiel und konnten die ersten Akzente setzen. Die Birsfelder Verteidigung war auf die Wurfstärke aus der zweiten Reihe der Stanser eingestellt, doch die Gäste fanden stets die Lösung über ihren stark agierenden Kreisläufer. Im Angriff mangelte es den Birsfelder noch der nötigen Präzision und somit handelte sich das Heimteam rasch einen Rückstand von vier Toren ein. Nach den Schwierigkeiten der Startminuten steigerte sich die Verteidigung der Hafenstädter aber merklich und mit einem stark parierenden Tränkner im Tor startete man die Aufholjagd. Obwohl die Gastgeber nun wesentlich zielstrebiger agierten, scheiterte man oft am gegnerischen Torhüter oder am eigenen Unvermögen. Die Hafenstädter sündigten bei zahlreichen freien Würfen und vermochten den Ball zu selten im gegnerischen Tor unterzubringen. Dennoch konnte man den Rückstand beim Halbzeitstand von 12:14 etwas verkürzen.

Das Muster aus der ersten Halbzeit wiederholte sich, denn die Gäste traten nach dem Seitenwechsel zunächst erneut dominant auf. Die Birsfelder gerieten erneut mit vier Toren in Rückstand, doch mit einer beherzten Leistung in der Verteidigung kämpfte man sich zurück ins Spiel. Ärgerlich war jedoch, dass die Birsfelder sich durch die ineffiziente Chancenauswertung oft um den Torerfolg brachten. Als Voskamp in der 40. Minute zum 17:17 ausglich, hätten die Gastgeber gefühlt längst führen müssen. Bis in die Schlussphase konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Nach einer Auszeit der Gäste in der 52. Minute beim Spielstand von 23:23 nutzten diese ihre Chancen im Angriff jedoch eiskalt aus während die Birsfelder sich den berühmten Fehler zu viel leisteten. Zum Schlusspfiff resultierte eine 28:30 Niederlage.

Über das ganze Spiel hinweg gesehen, hatten sich die Birsfelder mit der mageren Chancenauswertung um den eigenen Lohn gebracht. Dennoch dürfen die Hafenstädter sich nach einem insgesamt soliden Auftritt gegen einen zu favorisierenden Gegner zumindest auf Punkte hoffen. Für die Birsfelder steht zunächst ein Cupspiel gegen die zweite Mannschaft des BSV Borba Luzern am 8. September im Vordergrund. Am Samstag den 12. September geht es für die Birsfelder in der NLB weiter mit einem Auswärtsspiel gegen die Lakers Stäfa. Anpfiff ist um 16:30 Uhr im Stäfa Frohberg.

TV Birsfelden – BSV Stans 28:30 (12:14)

Rankhof Basel – SR Summ/Felder– Strafen: 5 x 2 Minuten gegen Birsfelden, 2 x 2 Minuten gegen BSV Stans – Torfolge: 1:0, 4:1, 6:2, 7:3, 8:5, 10:7, 12:8, 13:10, 13:13, 15:13, 15:15, 15:16, 18:18; 20:19, 22:19, 22:21, 23:24, 24:27, 24:27, 24:29, 24:31, 24:32, 25:34.

TV Birsfelden: Tränker (10 Paraden) / Scheidiger (7 Paraden); Császár (1) , Zwicky, Sala (7), Voskamp (4), Galvagno (2), Butt (2), Koc, Spring (2),  Müller, Dietwiler (6/4), Stähelin (1)

BSV Stans: Ineichen (20 Paraden) / Arnold; Lang (1), Imfeld (3), Niederberger (1), Kuster (6/2), Achermann (4), Wanner, Jelecevic , Riederer (4), Gnos F., Gnos B., Skrebsky (5/1)

Bemerkungen: Birsfelden ohne Ischi & Heinis (nicht im Aufgebot); Reichmuth (verletzt). 39. Verhältnis verschossener Penaltys: 0:0.

Meistgesehen

Artboard 1