Unihockey Basel Regio

Nach Heimniederlage in der Meisterschaft folgt Cup-Sensation

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Basel RegioUnihockey Basel Regio

Das Samstagsspiel gegen UH Appenzell geht mit 5:6 nur knapp verloren. Am Sonntag schiessen sich die Baslerinnen dann in einen Rausch und fertigen das NLA-Team UH Red Lions Frauenfeld gleich mit 13:3 ab. Im Viertelfinal des Cups wartet mit dem UHC Laupen ZH nun ein weiteres Team aus der höchsten Schweizer Liga.

Unihockey Basel Regio - UH Appenzell
Die Baslerinnen starteten besser in die Partie und konnten nach knappen vier Minuten in Führung gehen. Kurz nach dem Appenzeller Ausgleich wurde gegen das Gastteam eine Strafe ausgesprochen, die kurz vor Ablauf in die erneute Führung umgemünzt werden konnte. Die Freude währte jedoch nur kurz. Bereits sieben Sekunden später war der Einstand wieder eingestellt.

Auch zweiten Drittel gelang Basel das erste Tor. Doch dann schoss sich Appenzell in Fahrt und erzielte innert sechs Minuten drei Tore. Diese Führung konnte kurz nach Wiederanpfiff im dritten Drittel noch weiter auf 3:6 ausgebaut werden. Obwohl Basel kurz darauf auf 4:6 und sechs Minuten vor Schluss auf 5:6 verkürzen konnte, reichte es schlussendlich nicht mehr, um Punkte zu holen.

Unihockey Basel Regio - UH Appenzell 5:6 (2:2, 1:3, 2:1)
Sandgruben, Basel. 49 Zuschauer. SR Brüderli/Misteli.
Tore: 4. J. Bühler (T. Kissling) 1:0. 12. V. Manser 1:1. 16. S. Hettich (N. Stocker) 2:1. 17. S. Schmid (M. Born) 2:2. 28. T. Kissling (F. Mendelin) 3:2. 30. K. Fässler (L. Heller) 3:3. 33. N. Fässler (S. Schmid) 3:4. 36. N. Fässler 3:5. 42. V. Manser 3:6. 43. S. Hettich (S. Kramer) 4:6. 54. P. Mandatova (J. Bühler) 5:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1mal 2 Minuten gegen UH Appenzell.

Unihockey Basel Regio - UH Red Lions Frauenfeld
Die Partie gegen die Gäste aus dem Oberhaus startete ausgeglichen. Beide Teams hatten im ersten Abschnitt ein Tor zu bejubeln. Nach Wiederanpfiff schien es zunächst ähnlich weiterzugehen. Nach dem UBR zum ersten Mal an diesem Abend in Führung gehen konnte, nutzte Frauenfeld eine missglückte Basler Auslösung zum 2:2 aus. Doch dann ging es auf einmal Schlag auf Schlag. In nur sechs Minuten erzielten die Gastgeberinnen fünf Tore und konnten auf 7:2 davon ziehen.

Nach der zweiten Pause schien sich das NLA-Team wieder ein wenig gefangen zu haben. Etwas zählbares schaute aber trotzdem nicht heraus. Schliesslich war es Basel, das zwölf Minuten vor Schluss Freude am Toreschiessen wieder fand. Beinahe im Minutentakt landete der Ball sechs weitere Male hinter der gegnerischen Torlinie. Dass Frauenfeld in der letzten Minute, dann auch noch einmal einnetzen konnte, war aus Basler Sicht zwar ärgerlich, aber durchaus zu verkraften.

Das Viertelfinale gegen den UHC Laupen ZH findet voraussichtlich am 17.11.2019 in Basel statt.

Unihockey Basel Regio - UH Red Lions Frauenfeld 13:3 (1:1, 6:1, 6:1)
Sandgruben, Basel. 97 Zuschauer. SR Lehmann/Margraf.
Tore: 4. D. Weber 0:1. 13. N. Stocker (N. Gerber) 1:1. 24. S. Hettich (S. Kramer) 2:1. 28. J. Birks 2:2. 31. N. Kramer 3:2. 32. N. Stocker (N. Gerber) 4:2. 33. T. Kissling (N. Weis) 5:2. 35. S. Kramer (L. Mistri) 6:2. 37. N. Gerber (P. Mandatova) 7:2. 49. N. Stocker (P. Mandatova) 8:2. 50. T. Kissling (J. Kesälä) 9:2. 51. S. Doppler (T. Kissling) 10:2. 52. N. Gerber (J. Bühler) 11:2. 53. A. Grütter (S. Hettich) 12:2. 55. S. Doppler (T. Kissling) 13:2. 60. J. Kradolfer (M. Mahler) 13:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 2mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Meistgesehen

Artboard 1