Schwimmclub Aarefisch, Aarau

Neuer Rekord: In 12 Stunden über 7360 Längen im Schwimmbad Suhr-Buchs-Gränichen

megaphoneVereinsmeldung zu Schwimmclub Aarefisch, AarauSchwimmclub Aarefisch, Aarau

Pünktlich um 19.00 Uhr startete letzten Samstag die 4. Swim-Night Suhr, welche durch das Schwimmbadteam der Badi Suhr-Buchs-Gränichen und den Schwimmclub Aarefisch organisiert wurde. In der neu angebotenen Kategorie „eine Stunde Dauerschwimmen“ eröffneten dreissig begeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene diesen tollen Event.

Anschliessend ging es zum nächsten Programmpunkt über -  die gut gelaunten Schwimmerinnen und Schwimmer versammelten sich zum Start der 12 Stunden Challenge. Von Samstag, 20 Uhr bis Sonntag, 8 Uhr war es möglich, im angenehmen, über 26° warmen Wasser, 100m-Teilstücke zurückzulegen. Mit Hilfe des vom Schwimmclub Aarefisch neu entwickelten Wettkampfprogrammes wurden die Runden gezählt und addiert. Sämtliche geschwommenen Teilstücke kamen in die Wertung - egal ob man seine Distanz am Stück schwamm oder kleinere, bzw. grössere Pausen einlegte.

Gegen 90 Personen liessen sich als Einzelsportler in den Kategorien Damen oder Herren, als Familie oder in einer Gruppe auf die Herausforderung ein, in der speziellen „Nachtatmosphäre“ ihre Längen zurückzulegen. Um die strengen nächtlichen Einsätze angenehmer zu gestalten, stellten etliche Teilnehmer auf der Liegewiese ihre Zelte auf. Für warme Verpflegung während der gesamten  zwölf Stunden sorgte das Personal im Schwimmbadrestaurant.

Besonders wagemutige Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpften um den Nachtpokal und schwammen von 1 Uhr bis 6 Uhr morgens. Die längste Distanz legte dabei Adrian Peter mit 8 km zurück, der damit diese begehrte Trophäe gewann.

Alles in allem legten die Schwimmer/-Innen bis zum Tagesanbruch stolze 368 km zurück. Das heisst in einem  50 m langen Becken über 7360 Längen. Das sind über 1000 mehr als bei der Austragung im letzten Jahr - neuer Rekord in 12 Stunden!

Adrian Peter mit 20 km, Dietmar Uebelmann 15 km und Micha Boxler 11.8 km liessen sich die längsten Distanzen gutschreiben. Bei den Frauen waren dies Barbara Widmer mit 15 km, Myriam Greger 10.2 km und Seraina Hoffmann 9 km. Die Familienwertung entschieden mit 22.6 km die Jakobschwimmer für sich (Dietmar Uebelmann, Lielle und Mattea Jakob). Bei den Gruppen ging der Pokal an die Fast Fish of the Night (Dario und Micha Boxler, Carmen, Federico und Katharina Salghetti-Drioli).

Spätestens beim gluschtigen Badi-Brunch am frühen Morgen und der Siegerehrung mit Pokalen und Preisen waren die anstrengenden nächtlichen Stunden schon fast wieder vergessen und die Stimmung entsprechend „super gut“. Für die begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer war klar: „Nächstes Jahr kommen wir wieder!“ Das Schwimmbad Suhr-Buchs-Gränichen und der Schwimmclub Aarefisch haben sich dieses erste Wochenende nach den Sommerferien 2021 bereits wieder reserviert.

Meistgesehen

Artboard 1