Satus Möriken-Wildegg

Rhönrad Schweizermeisterschaft in Möriken-Wildegg

megaphoneVereinsmeldung zu Satus Möriken-WildeggSatus Möriken-Wildegg

Trotz des schönen Frühlingstages und der Zeitverschiebung fanden am Sonntag, 31. März 2019 viele Zuschauerinnen und Zuschauer pünktlich den Weg in die Dreifachturnhalle Hellmatt: Sie kamen um die Schweizermeisterschaften im Rhönradturnen mitzuerleben. Gebannt fieberte die voll besetzte Tribüne mit den rund 50 Teilnehmenden den Wettkampf mit: Passierte ein Sturz litt das Publikum mit, freute sich eine Turnerin oder ein Turner über eine gelungene Kür, ertönte tosender Applaus. Die besten Rhönrad-Sportler aus der ganzen Schweiz massen sich einen Tag lang in den Disziplinen Gerade, Sprung, Spirale sowie im Paarturnen.

Zwei Turnerinnen gewinnen drei Medaillen für den SATUS Möriken-Wildegg

Carina Marty trat in der Disziplin Gerade ohne Musik an und schaffte es trotz Sturz auf den dritten Platz. Deborah Fischer gewann mit ihrer Gerade-Kür mit Musik ebenfalls eine Bronzemedaille. Gemeinsam landeten die beiden Turnerinnen gleich ein drittes Mal auf dem Podest: Die Beiden gewannen mit ihrer Paar-Übung zu «Mambo Number Five» - neben dem Beifall des Publikums - eine weitere Bronzemedaillen. Anna Kammerer erzielte mit einem Überschlag vom Rad und einem Grätsch-Winkelsprung den 5. Platz in der Kategorie Sprung (Level 1). Nora Greber und Anna Kammerer wurden kurzfristig für die Teilnahme am Wettkampf in der Kategorie Paarturnen nachnominiert und durften zum ersten Mal im Paarturnen an einer Schweizermeisterschaft vorturnen.

Mehr als zehn Schweizermeister gekürt

Folgende Turnerinnen und Turner tragen dank ihrer herausragenden Leistung den Titel Rhönrad Schweizermeister 2019:  

Peter Timon (Level 1 Gerade, SATUS Züri 12)
Noemi Meier (Level 1 Sprung, GETU Waldstatt)
Gerber Laurin (Level 1 Spirale und Level 2 Gerade, TV Thun-Strättlingen)
Leandra Meier (Level 2 Sprung, GETU Waldstatt)
Cheyenne Rechsteiner (Level 3 Spirale, TV Liestal)
Jana Lüthi (Level 3 Gerade ohne Musik, STV Untersiggenthal/Turgi)
Leonie Botta (Level 3 Gerade mit Musik und Level Elite ohne Musik weiblich, STV Untersiggenthal-Turgi)
Sabine Krumm und Luzian Hirzel (Level Elite Paarturnen, STG Rondo Hölstein)
Jasmin Hering (Level Elite mit Musik weiblich, TV Liestal)
Simon Rufener (Level Elite mit Musik männlich, SATUS Züri 12) 

Qualifikation für den Team World Cup in Japan gemeistert
Cheyenne Rechsteiner (TV Liestal), Simon Rufener und Matthias Reich (Satus Zürich 12) und Leonie Botta (STV Untersiggenthal/Turgi) qualifizierten sich mit ihren herausragenden Resultaten für den Team World Cup in Akita Japan. Sie werden gegen die Nationen Deutschland, Holland und Japan für die Schweiz antreten.

Tolle Stimmung unter den Teilnehmenden
Nach dem Wettkampf, als die Anspannung von allen Wettkämpferinnen und Wettkämpfern abgefallen war, war die Stimmung gelöst:  So nutze die «Rhönrad-Familie» eine kurze Unterbrechung des Rangverlesens dazu sich mit dem Publikum im «La-Ola»-Wettkampf zu messen.

Meistgesehen

Artboard 1