Der Auftakt in die neue Meisterschaft ist dem Aufsteiger mit der Punkteteilung nur mässig
optimal gelungen, gegen GC Amicitia Zürich wird der RTV nun mit aller Konsequenz den ersten
Saisonsieg anstreben. Dies soll mit einer generell konsequenteren Leistung sowohl in der
Defensive wie auch in der Offensive und einer Verminderung der Eigenfehler erreicht werden.

Christian Wipf mit Kreuzbandriss 

Gegen die Zürcher muss Sarac auf den bereits am Knie operierten Faris Ahmetasevic sowie neu
auch auf Christian Wipf verzichten. Wipf, auf die neue Saison hin vom Ligakonkurrenten HC Kriens-Luzern nach Basel gekommen, hatte sich im Sonntagsspiel gegen Gossau zwei Minuten vor Schluss eine schwere Knieverletzung zugezogen.

In ersten Untersuchungen in der Altius-Klinik in Rheinfelden wurden zwischenzeitlich ein Kreuzbandriss sowie weitere Verletzungen im linken Knie diagnostiziert. Somit wird sich Wipf einer Operation unterziehen müssen und dem RTV sicher mehrere Monaten fehlen. 

Crowdfounding-Aktion und Saisonkarten

Derweil braucht der RTV nach wie vor Unterstützung bei der Anschaffung und Finanzierung eines
Teambusses für die ganze Handball-Nordwestschweiz. Die entsprechende Crowdfounding-
Aktion ist gut angelaufen und noch im Gang. Ebenfalls angelaufen ist der Verkauf von Saisonkarten.