Tennisclub Rheinfelden

Rückblick auf die Junioren Interclub-Saison 2019

megaphoneVereinsmeldung zu Tennisclub RheinfeldenTennisclub Rheinfelden
U-18 Mannschaft des Tennisclubs Rheinfelden

U-18 Mannschaft des Tennisclubs Rheinfelden

Der Tennisclub Rheinfelden startete Ende Mai 2019 mit drei U-15 Mannschaften und mit einer U-18 Mannschaft in den Junioren-Interclub. Nach jeweils drei gespielten Partien und somit nach Abschluss der Gruppenphase ist es höchste Zeit, Bilanz zu ziehen.

Als sich der Teamwettbewerb der Erwachsenen dem Ende zuneigte oder bereits beendet war, begann die Saison für den Nachwuchs des Tennisclubs Rheinfelden. Die U-18 Equipe spielte jeweils drei Einzel- und zwei Doppelpartien gegen drei verschiedene Gegner. Die U-15 Mannschaften bestritten in ihren drei Gruppenspielen zwei Einzel- und ein Doppelmatch. Während eine U-15 Mannschaft aus erfahrenden Interclub-Spielern besteht, sind die weiteren zwei Teams jeweils aus Spielern zusammengesetzt, welche noch nie respektive das letzte Jahr zum ersten Mal Wettkampfluft auf Interclub-Stufe schnuppern konnten. Die U-18 Mannschaft trat in der Liga A und die drei U-15 Mannschaften traten jeweils in der Liga B an.

U-18 Mannschaft qualifiziert sich problemlos für die Finalspiele

Vierzehn gewonnene Partien gegen drei verschiedene Gegner genügten, um die Gruppe souverän als Erstplatzierter abzuschliessen. Zum Start der Interclub-Saison bezwang der Rheinfelder Nachwuchs den Tennisclub Liestal mit 4:2. An den kommenden Wochenenden doppelte die Equipe mit zwei diskussionslosen 5:1 Siegen gegen die Tennisvereine aus Riehen und Kleinbasel nach. Besonders Rafael Hernandez (R5) überzeugte während der Kampagne mit drei Siegen in den Einzelpartien. Zudem reüssierte er zwei Mal in den Doppelmatches. Ebenfalls zur Bestform lief der erfahrende Interclub-Spieler Leonardo Califano (R5) auf. Auch er verliess den Platz sowohl in den Einzel- als auch in den Doppelmatches stets als Sieger und steuerte somit wichtige Punkte zum überzeugenden Gruppensieg bei. Dank den starken Leistungen während der gesamten Saison belohnt sich das Team mit der Qualifikation für die Finalspiele. Dort trifft sie am 25. August 2019 auswärts auf den Casino Tennisclub Basel.

Erfahrende U-15 Mannschaft ohne Verlustpunkt zum Gruppensieg

Das Team liess ihren Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Sämtliche drei Gruppenspiele konnten diskussionslos mit 3:0 Siegen gewonnen werden. Das Duo Gian Sieber (R7) und Flavio Calabretti (R7) verlor in den drei Begegnungen gerade einmal neun Games. Die beiden Einzelpartien und das Doppelmatch der letzten Begegnung gegen den Tennisclub Angenstein konnten die Rheinfelder sogar ohne einen einzigen Gameverlust für sich entscheiden. Diese herausragenden Leistungen widerspiegeln das grosse Potenzial des jungen Nachwuchses aus Rheinfelden.

Positive erste Interclub-Kampagne für neu gegründetes U-15 Team

Die neu gegründete U-15 Mannschaft besteht aus den Spielern Gian-Luca Kuster (R9), Robert Szepesi (R9), Luc Herrmann (R9), Finlay Kubli (R9), Nathan Graf (R9) und Lars Braselmann (R9). Die erste Begegnung konnte dank zwei überzeugenden Zweisatz-Siegen in den Einzelmatches von Gian-Luca Kuster (R9) und Robert Szepesi (R9) gewonnen werden. Beim darauffolgenden Derby gegen den Tennisclub Möhlin musste sich die Equipe, trotz gewonnener Doppelpartie, mit 1:2 geschlagen geben. Auch die letzte Partie gegen den Tennisclub Breitenbach verlor die Mannschaft knapp mit dem identischen Resultat von 1:2. Wie bereits gegen den Tennisclub Möhlin konnten die Fricktaler auch in dieser Begegnung nach verlorenen Einzelmatches die abschliessende Doppelpartie erfolgreich gestalten und somit noch einen Punkt holen.

Dritte U-15 Mannschaft erreicht den souveränen zweiten Gruppenrang

Auch diese Equipe schliesst die Saison mit einer positiven Bilanz ab. Timotej Reichmuth (R8), Kaya Ayhan (R8), Lucien Britt (R8) und Leon Marti (R8) gewannen zwei ihrer drei Gruppenspiele mit dem Endresultat von 2:1. Lediglich dem Tennisclub Riehen mussten sie sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Diese starken Leistungen genügten für den zweiten Gruppenrang und lassen bereits auf vielversprechende Resultate in der nächsten Interclub-Saison hoffen.

Meistgesehen

Artboard 1