Unihockey Basel Regio

Saisonvorschau der NLB-Damen Unihockey Basel Regio

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Basel RegioUnihockey Basel Regio
NLB Damen Unihockey Basel Regio

NLB Damen Unihockey Basel Regio

Kontinuität und frischer Wind - das Damen NLB-Team  von Unihockey Basel Regio baut für die Saison 19/20 auf altbewährte Kräfte, kann aber auch diverse Zuzüge vermelden.

Während in den letzten Saisons das Kader des Damenteams oft nicht sehr dicht besetzt war, sieht es für die kommende Saison deutlich positiver aus: Vom langjährigen Stamm hängen Stefanie Doppler und Luana Mistri nochmals eine Saison an. Auch Florence Mendelin meldet sich nach einer einjährigen Pause wieder zurück und wird das Team mit ihrer Erfahrung unterstützen. Weiter wird Sina Hettich nach ihrer Verletzungspause wieder für UBR auflaufen.

Mit Jenna Kesälä und Petra Mandatova bleiben die beiden letztjährigen Topscorerinnen den Baslerinnen ein weiteres Jahr erhalten. Die beiden sammelten in der letzten Saison gemeinsam 62 Scorerpunkte. Vervollständigt wird die Ausländerfraktion durch die finnische Torhüterin Jenna Laine, welche von SB Swirmo zu den Baslerinnen stösst.

Aus dem eigenen Nachwuchs steigen Chiara Trüeb und Lisa Gallo in die 1. Damenmannschaft auf. Abgerundet wird die Gruppe um die "jungen Wilden" mit den fünf Förderkaderspielerinnen Ella Bröckelmann, Anna Grütter, Tamara Kissling und den beiden U19-Nationalspielerinnen Nina Gerber und Noelle Weis.

Nebst den Spielerinnen aus der Juniorinnenabteilung kann UBR weitere Zuzüge vermelden: Vom UHC Trimbach stösst Sanora Stalder zu Basel Regio. Die junge Spielerin sucht nach dem Abstieg von Trimbach in die 1. Liga weiterhin die Herausforderung in der Nationalliga B. Noch ein Transfer wird mit Marjorie Voutat aus Moutier getätigt. Sie wagt den Schritt vom Klein- aufs Grossfeld und wird das Team durch ihre Physis unterstützen.

Aus der U21 von Unihockey Berner Oberland wechselt Sarah Siegenthaler ans Rheinknie. Sarah verlegt ihren Lebensmittelpunkt aufgrund ihrer Ausbildung in die Region und wird das Team als Rechtsauslegerin verstärken. In Basel freut man sich auf eine junge, sehr gut ausgebildete Spielerin.

Als Rückkehrerin wird Jasmin Bühler von den Floorball Riders zu UBR transferiert. Die Fricktalerin mit NLA-Erfahrung (Kloten Dietlikon Jets) möchte nach Verletzungspause wieder Unihockey spielen und will dies aufgrund ihrer aktuellen beruflichen Situation in Basel tun.

Der finnische Headcoach, Jani Valli, kann somit auf eine schlagkräftigen Truppe für die kommende Saison zählen. Im ersten Meisterschaftsspiel treffen die Baslerinnen am 14. September auswärts auf Lejon Zäziwil.

Das erste Heimspiel, gegen Floorball Uri, findet dann am Freitag, 20. September um 20:15 Uhr in der Sporthalle Sandgruben statt.

Meistgesehen

Artboard 1