Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2018/2019

(wr, rm, 5.03.2019) In der laufenden Meisterschaft wurden die Rückrunden 5 und 6 absolviert.

Es wurden folgende Resultate der 1. Döttinger Mannschaft erreicht:

Döttingen 1 schlägt den Spitzenreiter!

Döttingen 1, 1. Liga:

Im 5. Rückrundenspiel, im Heimspiel konnte man gegen den Spitzenreiter Lenzburg 1 in der Stammformation Robin Mühlebach, Tine Celcer und Victor Granet antreten. Gegen den stärksten Spieler der 1. Liga, Silvan Lauper vermochten die Döttinger gut mithalten. Robin konnte in einem spannenden Spiel dem Gegner Paroli bieten, konnte die Niederlage in vier Sätzen aber nicht verhindern. Besser machte es dafür Tine, indem er Silvan unter Druck und zu Fehlern setzen konnte. Tine vermochte den A17-klassierten Spieler überraschend aber verdient klar in 3 Sätzen bezwingen. In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel vermochte Robin gegen Vito Semeraro gewinnen, Victor musste sich hingegen knapp in der Verlängerung geschlagen geben und auch Tine verlor in 4 Sätzen. Gegen den schwächsten einzustufenden Lenzburger Martin Wüthrich gewannen alle unsere Spieler in drei Sätzen. Döttingen lag vor dem Doppel mit 5:4 in Führung und somit musste dieses über Sieg oder Remis entscheiden. Victor und Robin gewannen dieses in 4 Sätzen und sicherte Döttingen den Sieg über den Spitzenreiter und fügten diesem die bisher einzige Niederlage in dieser Saison zu. In der 6. Rückrunde, mit dem Gegner Schöftland 1, ebenfalls einem Spitzenteam, musste man auswärts antreten. Erich Niessner wollte sich für die Einzelniederlage in der Vorrunde gegen Robin revanchieren. Robin war auch dieses Mal nahe an einem Sieg, verlor jedoch knapp im 5. Satz. Gegen Erich hatten Tine und Victor keine Chance und verloren klar. Tine verlor etwas überraschend gegen die junge Spielerin Dajana Kovac, konnte sich jedoch gegen den starken Christoph Reimann durchsetzen. Auch Victor und Robin taten es ihm gleich und gewannen in engen Spielen. Auch in diesem Spiel lag Döttingen 5:4 in Front und auch diesmal musste das Doppel über einen Sieg oder Unentschieden gegen die ehemalige NL C-Mannschaft entscheiden. Dank ihrem Sieg im spannenden Doppel mit Robin und Tine, verdiente sich die Mannschaft den Sieg gegen diesen starken Gegner mit 6:4. Somit konnte sich Döttingen 1 vor den Spielen gegen die zwei Bremgartner-Mannschaften auf dem 2. Zwischenrang etablieren. Man liegt aber knapp vor dem starken Team Aesch 1. 

Resultate der Mannschaften:
1. Liga, Döttingen 1:
Döttingen 1 gegen Lenzburg 1 / 6:4
Schöftland 1 gegen Döttingen 1 / 4:6