Tischtennisclub Döttingen

Tischtennisclub Döttingen / Meisterschaft Saison 2020-2021 / Resultate Vorrunde 1 und 2

megaphoneVereinsmeldung zu Tischtennisclub DöttingenTischtennisclub Döttingen

Spielbericht des Tischtennisclubs Döttingen der laufenden Meisterschaft 2020/2021

(wr, rm 29.09.2020) In der laufenden Meisterschaft sind die ersten zwei Spielrunden absolviert worden.

Es wurden folgende Resultate der Döttinger Mannschaften erreicht:

Döttingen 2, 2. Liga
Zum Saisonauftakt empfing die zweite Mannschaft Pratteln 3. Mimmo Calabretto und Daniel Häfeli konnten dabei auf die Verstärkung von Victor Granet zählen. Mimmo und Victor überzeugten dann auch mit je drei klaren Siegen, für Daniel dagegen verlief der Saisonstart mit drei Niederlagen harzig. Auf dem Papier endete die Begegnung mit einem 6:3 Sieg. Am grünen Tisch wurde dann sogar auf einen 9:0 Sieg entschieden, da Pratteln mit einem nicht spielberechtigten Spieler angetreten war. Ein gelungener Saisonstart für die zweite Mannschaft!

Im Auswärtsspiel gegen BW Rupperswil 1 spielte Patrick Müller für Daniel. Gegen die nur zu zweit antretende Heimmannschaft gewannen alle Döttinger Spieler ihre zwei Einzel. Eine souveräne Leistung zeigte Mimmo Calabretto, der in beiden Spielen keinen Satz abgeben musste. Einzig Patrick musste gegen Markus Aumiller über die volle Spiellänge gehen, schlussendlich konnte er sich trotzdem durchsetzen. Die Mannschaft siegt somit klar mit 9:0. 

Döttingen 3, 3. Liga:
Die 3. Mannschaft spielte mit Svetlana Harrer, Roman Kleiner sowie Daniel Häfeli, der die ersten Spiele in der 3. Liga als Verstärkung bestreitet. Gegen den Aufstiegsfavoriten Spreitenbach 1 war trotz einiger knappen Resultate nichts zu holen. Es resultierte eine hohe 0:9-Niederlage.
Im Heimspiel gegen ein starkes Bremgarten 5 zeigten Svetlana, Daniel und Roman eine überzeugende Reaktion auf die hohe Startniederlage. In einigen hart umkämpften Spielen behielten die Döttinger Spieler die Oberhand und gewannen jeweils knapp in 5 Sätzen. Svetlana und Daniel gewannen alle ihre Einzel. Roman musste sich einzig Marcel Finke geschlagen geben. Somit bezwang Döttingen 3 ihre Gäste mit 8:1 und erzielte somit vier wichtige Punkte. 

Döttingen 4, 4. Liga:
Der Saisonstart für unsere 4. Mannschaft erfolgte mit einem Heimspiel gegen Aarau 5. Die durchwegs tiefer klassierten Gegner waren für unser Team mit Patrick Keller, Nicky Reimann und Thomas Riechsteiner keine echten Prüfsteine. Einzig Patrick kam in seiner Partie gegen den Rollstuhlspieler Rolf Acklin mit den Gegebenheiten nicht zurecht und verlor 0:3 nach Sätzen. Trotzdem konnten 4 Punkte verbucht werden.

Die 2. Partie wurde auswärts gegen Frick 4 ausgetragen. Es spielten Sabrina, Nicky und Patrick und der Gegner war ebenbürtig klassiert. Einzig Nicky konnte aber gegen Tony Ly eine Partie für sich verbuchen. Die restlichen Spiele wurden allesamt verloren. Die Mannschaft hat einen schlechten Tag eingezogen und musste ohne Punkte die Heimreise antreten. 

Döttingen 5, 5. Liga:
Für Döttingen 5 war von Anfang an klar, dass es eine schwierige Saison werden würde. Und nun fällt der stärkste Spieler für unbestimmte Zeit mit einer Schulterverletzung aus. Trotzdem setzt das Team um Werner Portmann alles daran, den Abstieg irgendwie zu vermeiden.
Das erste Spiel war auswärts gegen Olten 3. Der letztjährige Absteiger spielte mit zwei starken und einem mittelstarken Spieler. Dennis Duda, Thomas Raab und Werner Portmann machten, was möglich war. Werner und Dennis schlugen zwar den schwächsten gegnerischen Spieler, doch zu mehr reichte es an diesem Abend nicht.
Das zweite Spiel konnten zuhause aufgeschlagen werden, gegen Oberrohrdorf. Es kam erstmals der 12-jährige Leonardo Cardinale zum Einsatz, zusammen mit Dennis und Werner. Die beiden Routiniers vermochten je ein Spiel zu gewinnen. Der Nachwuchsspieler Leandro konnte sich auf diesem Niveau noch nicht behaupten, trotzdem sammelte er viele Eindrücke und auch an Erfahrung. Das Resultat von 7:2 fiel damit etwas zu deutlich aus, vor allem Werner erlebte einen unglücklichen Abend, verlor er doch mehr als die Hälfte der Sätze erst in der Verlängerung. 

Döttingen O40, 1. Liga O40:
Zum 1. Spiel der neuen Saison reiste Döttingen zum TTC Frick. Döttingen spielte in der Besetzung Svetlana Harrer, Daniel Häfeli und Walter Riechsteiner. Das gegnerische Trio war zwar klassierungsmässig etwas stärker aufgestellt, trotzdem blieb die Partie bis zum Schluss sehr ausgeglichen. Die letzten drei Einzelspiele mussten über Sieg oder Niederlage entscheiden, denn Corona bedingt wird diese Saison kein Doppel gespielt und eine Partie kann nicht mehr unentschieden enden. Dabei gewannen die Döttinger noch zwei Spiele und feierten einen überraschenden 5:4 Sieg. Insgesamt steuerten Svetlana und Daniel je zwei Siege bei, während Walter eine Partie gewann. 

Resultate der Mannschaften:
2. Liga, Döttingen 2:
Döttingen 2 gegen Pratteln 2 / 9:0 (w.o)
BW Rupperswil 1 gegen Döttingen 2 / 0:9

3. Liga, Döttingen 3:
Spreitenbach 1 gegen Döttingen 3 / 9:0
Döttingen 3 gegen Bremgarten 5 / 8:1

4. Liga, Döttingen 4:
Döttingen 4 gegen Aarau 5 / 8:1
Frick 4 gegen Döttingen 4 / 8:1

5. Liga, Döttingen 5:
Olten 3 gegen Döttingen 5 / 7:2
Döttingen 5 gegen Oberrohrdorf 2 / 2:7

1. Liga O40, Döttingen O40:
Frick O40 gegen Döttingen O40 / 4:5

Meistgesehen

Artboard 1