Bereits zum sechsten Mal führt der Verein "Tret-Lager.ch" seine traditionelle Tour de Suisse für begeisterte Hobby-Radfahrer durch. An 7 Tagen (1 Ruhetag) legen 38 Rennvelofahrer in 4 Stärke-gruppen 785 km durch die Schweiz zurück, begleitet von Motorradfahrern zur Streckensicherung. Ausgehend vom Messeplatz in Basel am Sonntag, 29. Juni 2014 führt die diesjährige Schlaufe ins Bündnerland und wieder zurück nach Basel, wobei einige Höhenmeter (Pässe) überwunden werden.

Der Verein Tret-Lager.ch organisiert diesen weitherum einmaligen Anlass jedes Jahr in der Woche vor den Basler Schulsom-merferien. Dieses Veloferienangebot mit Lagerfeeling gibt es nun das sechste Jahr in Folge und die Teilnehmerzahl hat dieses Jahr die Erwartungen deutlich übertroffen. Begonnen hat alles vor über dreissig Jahren als Freizeitsportangebot für die Schü-lerinnen und Schüler der Allgemeinen Gewerbeschule Basel. Heute wird der Anlass durch den Verein Tret-Lager.ch durchge-führt, dessen einziger Zweck eben diese Veloferienwoche ist.

Ein einzigartiger Anlass

Durch die Aufteilung in verschiedene Stärkegruppen erleben alle Teilnehmer, vom weniger ambitionierten «Hobbygümmeler» bis zum lizenzierten Rennfahrer, eine angepasste Herausforderung, die Spass macht. Jede Gruppe wird von einem erfahrenen Rennvelosportler angeführt und von einem Motorradfahrer zur Erhöhung der Sicherheit begleitet. Unterstützt werden die Teilnehmer auch von einem starken Helferteam welches für einen reibungslosen Ablauf, ausgezeichnete Verpflegung und Unterkunft besorgt ist. Die Etappen sind zwischen 115 und 145 km lang und führen dieses Jahr bis nach Italien. Insgesamt legen die Teilnehmer rund 785 km zurück und überwinden dabei mehr als 20'000 Höhenmeter. Der Ruhetag zwischen Etappe 3 und 4, im Oberengadin in Bever) kann vielfältig und individuell genutzt werden, wahrscheinlich nicht auf dem Velo.

Nähere Infos findest Du unter www.tret-lager.ch