Hayabusa Karate Do Basel

Vereinsinterne Prüfungen bei Hayabusa

megaphoneVereinsmeldung zu Hayabusa Karate Do BaselHayabusa Karate Do Basel

Das sportliche Niveau von Karatekas lässt sich – wie wohl allgemein bekannt ist – an der Farbe ihres Gurtes erkennen. Dieser zeigt an, auf welcher Stufe der Karriereleiter eine Athletin / ein Athlet steht. Den jeweils nächst höheren Gurt erarbeitet man sich jedoch nicht durch Wettkampfsiege, sondern durch das Bestehen von offiziellen Prüfungen. 

Die Sportlerinnen und Sportler von Hayabusa haben vier Mal jährlich die Möglichkeit, ihr Können und ihre Fortschritte anlässlich einer solchen Prüfung unter Beweis zu stellen. Wer sie bestehen will, muss sich seriös und fokussiert darauf vorbereiten.

Am Dienstag, dem 26. Juni 2018, traten Yunuz Emre Temiz, Ramadan Ali, Cebrail Baumgartner, Gregorio Abbate, Furkan Özyapici und Samuele Schillaci vor den Prüfungsexperten Zübeyir Şahin, 6. Dan. Sie mussten technische Grundlagen demonstrieren im Kihon (ohne Partner), Kumite (mit Partner) und Kata (gegen imaginären Partner). Keine leichte Aufgabe, denn man muss neben den kämpferischen Kompetenzen auch starke Nerven zeigen.

Doch die meisten Karatekas von Hayabusa legten ihre Prüfung erfolgreich ab und kletterten somit eine weitere Stufe auf ihrer Karate-Karriereleiter empor. Cebrail Baumgartner, Gregorio Abbate und Ramadan Ali sind neu Träger des gelben Gurtes, Samuele Schillaci des grünen Gurtes. Yunuz Emre Temiz kämpft in Zukunft mit dem weissen Gurt, er bestand seine Prüfung gut und durfte deshalb auch eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Furkan Özyapici erhielt für seine Darbietung sogar die Auszeichnung «sehr gut bestanden», auch ihm wurde eine Urkunde übergeben. Der orange Gurt wird ihn nun sicherlich motivieren, weiterhin alles zu geben und noch mehr Fortschritte zu machen.

Meistgesehen

Artboard 1