HSG Leimental

Vorschau Frauenhandball HSG Leimental

megaphoneVereinsmeldung zu HSG LeimentalHSG Leimental
Die Herausforderung geht weiter.

Die Herausforderung geht weiter.

Neues Jahr, alte Herausforderungen.

Ein kurzer Rückblick über die vergangene erste Saisonhälfte in der SPL 1 hinterlässt ein ernüchterndes Ergebnis für die Leimentalerinnen. 10 Spiele – 1 Sieg – 1 Unentschieden und 8 Niederlagen lassen sich auf dem heimischen Konto verbuchen. Dazu muss gesagt werden, dass dies, aus realistischer Sicht, auch so zu erwarten war. Es fehlte sowohl an zentralen Aspekten, wie der personellen Situation des Kaders, aber immer häufiger auch am kleinen Quäntchen Glück oder den eigenen Nerven, sodass nicht mehr Punkte eingeholt werden konnten. Daraus resultiert der letzte Tabellenplatz zur Winterpause und bedauerlicherweise einige angeschlagene Spielerinnen, bei der ohnehin sehr begrenzten Kadersituation.

Neues Jahr, neues Glück… die Pause kam der heimischen Equipe sehr gelegen. Nach 1,5 Monaten ohne Meisterschaftsspiel, überwiegend Individualtrainings und viel Zeit, die individuellen Gebresten so gut als möglich zu kurieren, steht das SPL 1 Team der HSG Leimental vor dem nächsten Auswärtsspiel gegen Yellow Winterthur. Man möge sich zurück erinnern an die Hinrunde und stellt fest, dass die einzigen zwei Siegespunkte in der ersten Saisonhälfte gegen die Winterthurerinnen geholt werden konnten. Wenn auch nur durch einen sehr knappen 27:26 Sieg. Yellow Winterthur verweilte in der Pause auf dem 6. Tabellenplatz und somit nur 3 Punkte vor dem eigenen Team.

Auch beim Gastgeber zeigte sich vor dem Break ein deutliches Verletzungspech, welches den Kader ziemlich beschränkte. Wie die Situation aktuell aussieht, wird sich am kommenden Montag zeigen. Eines steht jedoch fest: beide Teams wollen das kommende Spiel für sich entscheiden und beide Teams werden in der bald bevorstehenden Auf-/Abstiegsrunde um den Ligaerhalt kämpfen.

Zusammengefasst gilt zum Jahreswechsel das Motto: «Neues Jahr, alte Herausforderungen.» Die nächste Gelegenheit zwei Punkte zu erspielen, ergibt sich am kommenden Montag, den 14.01.2019 um 20:30 Uhr in der Eulach Sporthalle in Winterthur. Auch wenn diese an der Tabellensituation keine grossen Veränderungen bewirken werden, würde ein Sieg sicherlich positiven Rückenwind und Selbstvertrauen für die zweite Saisonhälfte mit sich bringen.

Das Damen 1 Team freut sich über Unterstützung vor Ort. Und für jene, welche den weiten Weg am Montagabend nicht auf sich nehmen können/möchten, besteht die Möglichkeit, das Spiel auf handballtv.ch ab 20:30 Uhr live mit zu verfolgen.

In diesem Sinne auch im 2019: HOPP HSG!!!

Meistgesehen

Artboard 1