Unihockey Basel Regio

Vorschau - unbekannte Gegner und ein Spitzenspiel warten auf die Fanionteams

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Basel RegioUnihockey Basel Regio
Die Damen von UBR treffen am Sonntag zu Hause auf den Aufsteiger aus Nesslau. Das Herrenteam steigt mit Verletzungssorgen ins Spitzenspiel und die nächste Cup Runde.

Heimspiel gegen unbekannten Gegner für die Damen von UBR.

Die Damen von UBR treffen am Sonntag zu Hause auf den Aufsteiger aus Nesslau. Das Herrenteam steigt mit Verletzungssorgen ins Spitzenspiel und die nächste Cup Runde.

Damen NLB - Erstes Aufeinandertreffen mit Nesslau

Da es das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams sein wird, ist es schwierig, einen klaren Favoriten zu bestimmen aufgrund der vorherigen Saison. Bei einem Blick auf die momentane Tabelle könnte Basel als favorisiertes Team bezeichnet werden. Die Sharks sollten aber definitiv nicht unterschätzt werden, konnten sie doch am letzten Wochenende den Erstplatzierten - den Lejons aus Zäziwil - einen Punkt abluchsen. Wenn die Baslerinnen jedoch ihr Spiel durchziehen, sollten sie am kommenden Sonntag weitere Punkte auf ihrem Konto gutschreiben können.

Das Spiel wird am Sonntag um 18:00 in der Sandgrube angepfiffen.

Herren NLB - Spitzenkampf und Cupderby mit stark dezimiertem Kader

Für das Herrenteam steht ein weiteres wichtiges Wochenende an. Nach dem erfolgreichen Saisonstart trifft die Mannschaft von Jami Herrala am Freitag auf den Drittplatzierten UHT Eggiwil, welcher nach vier Spielen drei Siege aufweist. Sonntags steht dann ein Derby als Cupspiel an. Die Unihockey Griffins Muttenz Pratteln erwarten das Herren NLB Team im Kultur- und Sportzentrum in Pratteln.

Nach dem erfolgreichen letzten Wochenende mit zwei Siegen, braucht es auch an diesem Wochenende zwei gute Leistungen, um sich einerseits auf den oberen zwei Rängen in der Meisterschaft zu etablieren und zum anderen um in die nächste Cup Runde einzuziehen. Leicht wird das Unterfangen keineswegs, so ist Eggiwil immer ein zäher und kämpferisch sehr starker Gegner. Zudem fallen diverse Leistungsträger verletzt aus. Zu den bereits länger verletzten Tobias Meier, Janne Hyvönen und Lukas Moser, gesellten sich am Wochenende noch zwei weitere Namen auf die Verletzen-Liste. Mit Nicolas Schwob und Dominic Schütz fallen wiederrum zwei Verteidiger aus, während Moser nach der Nationalmannschaftspause wieder in das Geschehen eingreifen kann. Die Rückkehr von Meier, Schwob und Schütz ist hingegen weiter offen. Ondrej Svatos, welcher die letzten Spiele zum Verteidiger umfunktioniert wurde, wird sich mit dieser Position wahrscheinlich noch eine Weile anfreunden müssen. Janne Hyvönen fällt mit einem Meniskus- und Kreuzbandriss die ganze Saison aus, bleibt dem Team und dem ganzen Verein aber zum Glück erhalten. Hyvönen wird seine ohnehin vereinbarte Trainertätigkeit in Basel ausbauen. Nichts desto trotz geht der Basler Trainer Jami Herrala mit einem guten Gefühl in die Spiele: "Die Mannschaft hat in den letzten Wochen gezeigt, dass sie die vielen verletzungsbedingten Ausfällen wegstecken und teilweise sehr gutes Unihockey spielen kann. Wir können zudem auf viele junge Spieler zurückgreifen, die stetig dazulernen, gut ausgebildet wurden und über viel Talent verfügen. Deshalb blicke ich sehr optimistisch in die Zukunft. "

Erstes Cupspiel gegen eigenen Stammverein

Auch Torhüter Maurice Weber sieht eine positive Entwicklung im Spiel des Fanionteams: "Insbesondere im Spiel mit dem Ball haben wir seit Anfang der Saison viele Fortschritte gemacht und wichtige Inputs vom Trainerstaff erhalten." Weber freut sich insbesondere auf das Cupspiel gegen seinen Juniorenverein aus Muttenz-Pratteln: "Natürlich wird das Spiel am Sonntag für mich eine besondere Angelegenheit werden, da ich die Juniorenzeit bei Muttenz-Pratteln durchlaufen habe und mir dort die Grundlagen des Torhüterspiels mit auf den Weg gegeben worden sind."

Tatsächlich ist das Cupspiel der erste Ernstkampf von Unihockey Basel Regio gegen einen seiner eigenen Stammvereine. Mit Maurice Weber, Dominik Schütz und Dennis Kramer werden drei ehemalige Junioren der Griffins in dieser Begegnung auf der Seite von UBR in der Defensivabteilung dafür sorgen müssen, dass dem Unterklassigen die Tore zu einem Überraschungserfolg verwehrt bleiben.

Die Spiele vom Wochenende:

Freitag, 2.10.2020: UHT Eggiwil-UBR um 20:00 Uhr in der BOE, Zollbrück

Sonntag, 4.10.2020: Griffins Muttenz-Pratteln-UBR um 15:00 Uhr im KUSPO Pratteln

Meistgesehen

Artboard 1