Im diesjährigen Teilnehmerinnenfeld besonders hervorzuheben sind die amtierenden Olympiasiegerinnen und Vize-Weltmeisterinnen aus Schweden um Skip Anna Hasselborg und das Team aus Russland mit Skip Anna Sidorova, das in den letzten Jahren mehrere WM-Medaillen gewonnen hat und das Turnier in Basel im Jahr 2016 bereits einmal als Sieger verlassen hat.

Ein weiterer Favorit ist das Schweizer Olympia-Team von Silvana Tirinzoni, Aarau PwC, das vor einigen Wochen in einer neuen Zusammensetzung äusserst erfolgreich in die Saison gestartet ist. Sehr gespannt darf man auf die Leistungen von Binia Feltscher und Irene Schori sein, die seit dieser Saison jeweils mit einem neuen Team unterwegs sind. Klar ist, alle diese starken europäischen Teams werden sich auch gegen die motivierten Teams aus Japan und China durchsetzen müssen, um in Griffnähe des Pokals zu gelangen.

Vervollständigt wird das hochkarätige Teilnehmerinnenfeld mit einem Mix aus erfahrenen Teams und Nachwuchshoffnungen aus der Schweiz sowie aus Deutschland, Tschechien und Italien.

Weltklasse-Frauen-Curling hautnah erleben

Das Women’s Masters in Basel gilt als guter Gradmesser für die Curling Europameisterschaften Ende November. Nicht selten haben die Gewinnerinnen des Women’s Masters Basel sich ebenfalls die Goldmedaille an den Europameisterschaften um den Hals hängen dürfen – man denke zum Beispiel an Flims (Feltscher) im Jahr 2014 oder Russland (Sidorova) im Jahr 2015, die nach Turniersieg in Basel dann zwei Monate später jeweils Europameisterinnen geworden sind. Setzt sich diese Serie wohl dieses Jahr fort? Man darf gespannt sein. 

Eines ist sicher: an keinem anderen Turnier in der Region erhalten die Zuschauer die Möglichkeit Weltklasse-Frauen-Curling so hautnah zu erleben und die aktuellen Olympia-Siegerinnen live auf dem Eis zu sehen. Kulinarisch werden die Zuschauerinnen und Zuschauer besonders am Sonntag verwöhnt, wo sie die Gelegenheit haben, die Playoff-Spiele bei einem feinen Brunch zu verfolgen.

Den würdigen Höhepunkt und Abschluss eines hochklassigen und hoffentlich unvergesslichen Turniers bildet dann das Finalspiel am Sonntag, 14. Oktober 2018 um 14.30 Uhr. Der Eintritt ist während des ganzen Turniers frei. Das Women’s Masters Basel ist Teil der Curling Champions Tour. Es ist das bestdotierteste Frauen-Curlingturnier Europas und verspricht maximale Attraktivität für Spielerinnen, Sponsoren, Zuschauer und Medien. Dafür sorgen das sechsköpfige Organisationskommittee und die zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern jedes Jahr mit viel Herzblut und Leidenschaft.