Die Meldung zu einem schweren Verkehrsunfall in Herzogenbuchsee ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, kurz nach 16.30 Uhr, ein. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Lastwagen von der Wangenstrasse herkommend via Unterstrasse in Richtung Bern unterwegs.

Gleichzeitig fuhr ein Velolenker auf der Bitziusstrasse in Richtung Unterstrasse. Aus noch zu klärenden Gründen kam es in der Folge im Bereich der Kreuzung Bitziusstrasse-Unterstrasse zur Kollision.

«Der Velofahrer wurde beim Unfall schwer verletzt», teilen die Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau und die Kantonspolizei Bern mit. Er wurde von mehreren vor Ort anwesenden Personen betreut, ehe ihn ein Ambulanzteam und eine Crew der Rega medizinisch versorgten.

Tödlicher Unfall in Herzogenbuchsee

Tödlicher Unfall in Herzogenbuchsee

Ein junger Velofahrer prallt an einer Kreuzung gegen einen Lastwagen und stirbt noch auf der Unfallstelle.

Die erste beim Verunfallten war Refika Catak, die an der Strasse ein Geschäft führt. "Er lebte noch und sagte Mama", erzählt sie gegenüber TeleM1. Er habe sehr stark aus dem Kopf geblutet. Mit Hilfe eines Mannes habe sie den Verunglückten unter dem Lastwagen hervorgezogen. Catak versuchte, die starken Blutungen zu stoppen. 

Trotz der sofortigen Rettungsmassnahmen verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle.

Beim Opfer handelt es sich um einen 16-jährigen Jugendlichen aus dem Kanton Solothurn. Laut Recherchen von TeleM1 wohnte er in Langendorf und war KV-Lehrling. In seiner Firma erfuhr man am Freitagmorgen vom Tod. 

Ermittlungen laufen

Infolge der Arbeiten musste die Strassen im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Buchsi-Oenz leitete den Verkehr lokal um. Zudem wurde das Care Team des Kantons Bern zur Betreuung betroffener Personen aufgeboten. 

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen, um den genauen Unfallhergang zu klären.

Es ist nicht der erste tödliche Unfall in Herzogenbuchsee. Erst im März 2017 wurde ein Stück vom Unfallort weg eine 73-jährige E-Bike-Fahrerin von einem Lieferwagen überfahren.

In der Gemeinde läuft laut TeleM1 ein Umfahrungsprojekt. Würde es realisiert, wäre im Zentrum Tempo 30. (pkb/ldu)

Tödlicher Unfall in Herzogenbuchsee: Wieder stirbt ein Velofahrer an derselben Stelle

Tödlicher Unfall in Herzogenbuchsee: Wieder stirbt ein Velofahrer an derselben Stelle

Der Velounfall in Herzogenbuchsee war für die Anwohner ein schreckliches Déjà-Vu. Was macht diese Strasse so gefährlich?

Die Polizeibilder vom Dezember 2018: