Bäch SZ

40-Jähriger ruft zuerst die Polizei und schiesst dann auf das Polizeiauto

Bäch SZ: 40-Jähriger ruft zuerst Polizei und schiesst dann auf deren Patrouillenfahrzeug

In Bäch SZ wurde in der Nacht auf Montag ein 40-jähriger Schweizer verhaftet. Er hatte zuvor aus seiner Wohnung mehrere Schüsse auf ein Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Schwyz abgefeuert.

(bdu/pok) In der Nacht auf Montag ging kurz nach 1 Uhr ein Notruf bei der Kantonspolizei Schwyz ein, wonach der Melder an der Seestrasse in Bäch polizeiliche Hilfe benötige. Beim Eintreffen der Polizeipatrouille wurden aus einer Wohnung mehrere Schüsse in Richtung des Patrouillenfahrzeugs abgegeben. Der mutmassliche Täter, ein 40-jähriger Schweizer, konnte um 3.30 Uhr zur Aufgabe bewegt und verhaftet werden. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund des Einsatzes musste die Seestrasse in Bäch gesperrt werden, die Sperrung konnte nach der Verhaftung wieder aufgehoben werden. Nebst der Kantonspolizei Schwyz stand der Rettungsdienst im Einsatz, der vorsorglich aufgeboten wurde. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen rund um die Schussabgaben aufgenommen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1