Winterthur

43-Jähriger vergeht sich an zwei minderjährigen Mädchen

Die Stadtpolizei Winterthur hat vergangenen Freitag einen Tatverdächtigen verhaftet, weil er sich an zwei Mädchen vergangen haben soll. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Winterthur hat vergangenen Freitag einen Tatverdächtigen verhaftet, weil er sich an zwei Mädchen vergangen haben soll. (Symbolbild)

Ein Mann, der zwei minderjährige Mädchen sexuell belästigt und genötigt haben soll, ist in Winterthur verhaftet worden. Die Vorfälle ereigneten sich Ende Juli und Mitte September.

Opfer des 43-Jährigen waren ein sechs- sowie ein neunjähriges Mädchen, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte.

Demnach hat ein Quartierpolizist der Stadtpolizei Winterthur den Schweizer anhand der Angaben zum Signalement erkannt, woraufhin der Verdächtige am Freitag festgenommen wurde. Laut Polizei zeigt sich der Festgenommene geständig.

Nun laufen Abklärungen, ob der Schweizer für ähnliche Delikte in Frage kommt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren eröffnet und beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1