Ominöser Fund

70 Personen evakuiert: Grosseinsatz der Sicherheitskräfte im Kanton Freiburg

Im Dorf Léchelles im Kanton Freiburg hat es am Sonntag einen Bombenalarm gegeben und rund 70 Personen mussten vorsorglich evakuiert werden.

Im Dorf Léchelles im Kanton Freiburg hat es am Sonntag einen Bombenalarm gegeben und rund 70 Personen mussten vorsorglich evakuiert werden.

Am Sonntagnachmittag sind in dem Dorf Léchelles im Kanton Freiburg rund 70 Personen vorsorglich evakuiert worden. Als Grund gab die Kantonspolizei Freiburg in einem Communiqué in der Nacht auf Montag den Fund eines suspekten Gegenstandes an.

Dieser Gegenstand sei von Spezialeinsatzkräften gesichert worden, hiess es weiter. Die Bewohner haben am späten Sonntagabend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Es habe keine Verletzten gegeben. Das gesamte Dorf sei aber während rund sechs Stunden abgesperrt gewesen. Zudem wurde laut der Mitteilung eine Untersuchung eingeleitet.

Medien hatten am Sonntag berichtet, dass es sich bei dem Gegenstand um Sprengstoff gehandelt haben soll. Diesbezügliche Anfragen der Nachrichtenagentur Keystone-SDA wollten die Behörden aber zunächst nicht beantworten und hatten lediglich auf die in Vorbereitung befindliche Medieninformation verwiesen.

Bei dem Vorfall am Sonntag stand die Spezialeinheit NEDEX der Kantonspolizei Waadt im Einsatz. Sie ist unter anderem für das Aufspüren und die Neutralisierung von Sprengstoffen zuständig. Sie sicherte laut den Angaben aus der Medienmitteilung den suspekten Gegenstand.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1