Wenslingen
Autofahrerin nach Kollision mit Postauto im Wagen eingeklemmt

Auf der Hauptstrasse in Wenslingen fuhr eine Autofahrerin in einer Kurve zu weit links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Postauto. Beim Unfall wurde die Frau und ein achtjähriges Mädchen im Auto verletzt und mussten mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Die Autolenkerin und ein achtjähriges Mädchen mussten mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Die Autolenkerin und ein achtjähriges Mädchen mussten mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Kapo BL

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Hauptstrasse in Wenslingen wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt. Ein Postauto und ein Personenwagen kollidierten gegen 13.40 Uhr miteinander.

Das Postauto fuhr von Oltingen nach Wenslingen. Beim Abzweiger nach Zeglingen kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto. Die 46-jährige Autofahrerin (eine in der Region wohnhafte Schweizerin) fuhr in der Linkskurve offenbar zu weit links, wodurch es zu der heftigen seitlichen Kollision kam, wie die Polizei Basellandschaft mitteilte.

Die Frau wurde im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die Beifahrerin, ein achtjähriges Mädchen, wurde ebenfalls verletzt und wurde durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert.

Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei und der Staatsanwaltschaft Baselland ermittelt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die Hauptstrasse bis kurz nach 18 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. (zam)

Aktuelle Nachrichten