Die beiden Täter betraten die Bankfiliale um 17 Uhr, wie die Kantonspolizei mitteilte. Mit vorgehaltenen Faustfeuerwaffen drängten die Gangster die Angestellten und eine Kundin in den Tresorraum und verriegelten diesen. Daraufhin flüchteten die beiden Männer mit einer Beute von mehreren hunderttausend Franken in unbekannte Richtung.

Den Angestellten gelang es, die Polizei zu alarmieren, welche die Opfer unverletzt befreien konnte. Von den Tätern fehlt trotz rasch eingeleiteter Fahndungsmassnahmen jede Spur. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.