Gasalarm in Bern

Bauarbeiter beschädigen Gasleitung

Bei Bauarbeiten ist am Mittwochmorgen in Bern eine Gasleitung beschädigt worden. Die Bahnlinie in Richtung Westschweiz war rund eine Stunde unterbrochen. Gefahr für die Umwelt hat offenbar nicht bestanden.

Am Mittwoch ist bei Bauarbeiten im Bereich der Gleise unterhalb der Brücke Bühlstrasse in Bern gegen 9.45 Uhr eine Propangasleitung beschädigt worden, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung schreibt. Aus der beschädigten Leitung trat Gas aus. Der Bahnverkehr in Richtung Westschweiz musste für rund eine Stunde eingestellt werden. 

Auch sperrte die Polizei wegen des Vorfalls die Brücke Bühlstrasse kurzzeitig ab und leitete den Verkehr um.

Mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr der Stadt Bern konnte das Leck in der Leitung schliesslich abgedichtet werden. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Nach Angaben von Spezialisten soll für die Umwelt keine Gefahr bestanden haben. (bau)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1