Wiese

Belohnung auf Landschaftsrowdy ausgesetzt

Der letzte Vorfall muss sich in der Nacht auf Freitag ereignet haben.

Landschaden Widen

Der letzte Vorfall muss sich in der Nacht auf Freitag ereignet haben.

Unbekannte Rowdys sind in Widen AG mehrmals mit einem Auto auf einer Wiese herumgefahren und haben beträchtlichen Landschaden angerichtet. Nun hat der Eigentümer der Wiese genug: er setzt für die Ermittlung der Täter 200 Franken Belohnung aus.

Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt, muss sich der jüngste Vorfall auf der Wiese an der Gyrenstrasse in der Nacht auf letzten Freitag ereignet haben. Unbekannte Rowdys fuhren mit einem Auto auf die Wiese, drehten unnötigerweise mehrere Runden und schleuderten mit der Handbremse tiefe Furchen ins Gelände.

Der Landschaden wird auf rund 2000 Franken beziffert. Wie der Eigentümer des Grundes der Kantonspolizei erklärte, soll die Wiese bereits mehrere Male auf gleiche Weise verunstaltet worden sein.

Die Kantonspolizei vermutet die Täter in der Region. Für die Ermittlung der Täter setzt der Grundeigentümer eine Belohnung von 200 Franken aus. Entsprechende Meldungen nimmt die Kantonspolizei in Bremgarten (056 648 75 01) entgegen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1