Feuerwehreinsatz

Brand in Mehrfamilienhaus - Wohnung nicht mehr bewohnbar

Die Feuerwehr konnte nur noch löschen - zu retten war die Wohnung nicht mehr. (Symbolbild)

Die Feuerwehr konnte nur noch löschen - zu retten war die Wohnung nicht mehr. (Symbolbild)

Bei einem Feuer in Basel ist eine Wohnung komplett ausgebrannt. Wie es dazu kam, ist noch unklar.

In der Nacht kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Haltingerstrasse in Basel zu einem Brand. Es wurde niemand verletzt.

Die Polizei wurde wegen des Feuers in der Liegenschaft alarmiert und stellte eine starke Rauchentwicklung im Hinterhof des Hauses fest. Sie evakuierte daraufhin vorübergehend mehrere Bewohner. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt löschte wenig später den Brand, welcher offensichtlich in der Küche ausgebrochen war. Die Wohnung wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt und jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Im Einsatz waren die Sanitäter der Rettung Basel-Stadt und mehrere Patrouillen der Polizei. Die Haltingerstrasse musste während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt werden.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (has)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1