Kindesmissbrauch

Britische Polizei ignorierte 50 Jahre lang Vorwürfe gegen Savile

Jimmy Savile 2008, drei Jahre vor seinem Tod (Archiv)

Jimmy Savile 2008, drei Jahre vor seinem Tod (Archiv)

Im Missbrauchsskandal um den einstigen BBC-Starmoderator Jimmy Savile hat die britische Polizei laut einer unabhängigen Untersuchungskommission komplett versagt. Die Polizei hat schon vor knapp 50 Jahren erste Hinweise erhalten.

Das schrieb die unabhängige Aufsichtsbehörde für die Ordnungskräfte des Landes in einem am Dienstag vorgestellten Bericht. Die Beamten hätten 1964 aber Beweise ignoriert und seien auch später neuen Vorwürfen gegen Savile nicht nachgegangen.

Laut der internen Untersuchung gibt es in den britischen Polizeiarchiven fünf Anzeigen und zwei mutmassliche Beweismittel gegen Savile. Inzwischen wird dem 2011 im Alter von 84 Jahren gestorbenen Moderator sexueller Missbrauch von Kindern in mehr als 200 Fällen vorgeworfen. Seine jüngsten Opfer waren nach Angaben der Polizei acht Jahre alt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1