Der Personenwagen mit Schweizer Kontrollschildern war auf Freitagabend auf der Baselstrasse in Nenzlingen BL in Richtung Zwingen BL unterwegs, wie die Kantonspolizei Baselland am Montag mitteilt. Um 20.44 Uhr wurde er von einem mobilen Geschwindigkeitsmessgerät geblitzt. Das Fahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 107 km/h gemessen. Erlaubt gewesen wären 60 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz hatte der Lenker 41 km/h zu viel auf dem Tacho.

Gegen die Lenkerin oder den Lenker des Fahrzeugs erfolgte durch die Polizei Basel-Landschaft eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft. Die Lenkerin oder der Lenker muss zudem mit einer empfindlichen Geldbusse sowie mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug rechnen. (rsn)