Brugg/Rheinfelden

Für das Ausland: Diebe entwenden Diagnosegeräte aus Garagenbetriebe

Das Auto-Diagnosegerät ist wertvoll und wird für etliche Messungen am Fahrzeug gebraucht (Archivbild)

Das Auto-Diagnosegerät ist wertvoll und wird für etliche Messungen am Fahrzeug gebraucht (Archivbild)

Unbekannte Einbrecher drangen in Brugg und Rheinfelden in einen Garagenbetrieb ein und entwendeten Diagnosegeräte im Wert von mehreren 10000 Franken. Bereits Anfang Monat wurde in der Brugger Garage ein Gerät geklaut.

In Brugg war ein Garagenbetrieb an der Badstrasse betroffen. Die Diebe drangen in den Betrieb ein, indem sie eine Seitentüre aufbrachen und diesen durchsuchten. Dabei entwendeten sie drei Diagnosegeräte und einige tausend Franken Bargeld.

Schon in der Nacht auf Mittwoch waren Einbrecher in einen Garagenbetrieb an der Zürcherstrasse in Rheinfelden eingedrungen. Dabei versuchten sie vergeblich, den Tresor aus der Verankerung zu
reissen. Allerdings transportierten sie auch hier mehrere Diagnosegeräte ab. Zudem nahmen sie Bargeld mit, das ihnen bei der Durchsuchung in die Hände fiel.

Der Wert der Diagnosegeräte beläuft sich auf mehrere 10000 Franken. Die Kantonspolizei vermutet, dass professionelle Einbrecher am Werk gewesen sind. Die Geräte dürften für den Einsatz im Ausland bestimmt sein.

Der Garagenbetrieb in Brugg war bereits am 5. Oktober Ziel eines Einbruchdiebstahls geworden. Auch damals hatte die Einbrecher Diagnosegeräte erbeutet. (pd/sha)

Meistgesehen

Artboard 1