Basel

Im Treppenhaus angesprochen: 25-jährige Frau am helllichten Tag ausgeraubt und mit Stichwaffe verletzt

Der Täter sprach die junge Frau im Treppenhaus, folgte ihr bis in die Wohnung und verletzte sie mit einer Stichwaffe. (Symbolbild)

Der Täter sprach die junge Frau im Treppenhaus, folgte ihr bis in die Wohnung und verletzte sie mit einer Stichwaffe. (Symbolbild)

Eine 25-Jährige ist Freitagnachmittag in der Feldbergstrasse in einem Mehrfamilienhaus Opfer eines Raubes geworden. Der Mann verfolgte die Frau bis in die Wohnung und verletzte sie. Danach raubt er das Handy des Opfers und flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass ein Unbekannter die 25-Jährige im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses nahe des Riehenrings beim Betreten der Wohnung angesprochen und von ihr Geld gefordert hatte. In der Folge drohte der Mann und drängte die Frau in die Wohnung.

Mit einer Stichwaffe verletzte er das Opfer darauf, raubte das Mobiltelefon und flüchtete in
unbekannte Richtung.

Die Frau begab sich anschliessend vor das Haus, wo ihr Passanten zu Hilfe kamen. Sie wurde
durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen. Eine sofortige
Fahndung verlief erfolglos.

Gesucht wird:

Unbekannter, 40-50 Jahre alt, ca. 190 cm gross, weisse Hautfarbe, braune Haare, sprach
Englisch, trug Sonnenbrille, blaues T-Shirt, lange Jeanshose und Baseball Mütze.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen (Tel. 061 267 71 11).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1