Kaiseraugst

Matratze gerät in Brand – drei Personen im Spital

Diese Matratzen gerieten in Brand.

Diese Matratzen gerieten in Brand.

Wegen fahrlässigem Umgang mit Raucherware fing eine Matratze Feuer. Die Person, welche sich in der Wohnung aufhielt, sowie zwei Nachbarn mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Ein Anwohner meldete am Mittwochnachmittag dem Feuerwehr-Notruf, dass er einen Schwelbrand festgestellt habe. Eine Person beklage sich bereits über Atemnot. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau in einer Medienmitteilung mit.

Die Feuerwehr wurde sofort aufgeboten. Diese stellte eine grosse Rauchentwicklung in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus fest und konnte den Brand rasch löschen.

Die 75-jährige Bewohnerin sowie zwei Nachbarn mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital überführt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand in einem Schlafzimmer aus. Die Brandursache ist noch unklar. Vermutet wird fahrlässiger Umgang mit Raucherware. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Die aktuellen Polizeibilder vom Dezember:

Meistgesehen

Artboard 1