Kindesentführung
Mordanklage gegen Eltern wegen Vortäuschung von Kindesentführung

Tränenreich hatte eine Mutter in Sydney vor neun Monaten das Verschwinden ihrer sechs Jahre alten Tochter gemeldet. Das Kind sei aus ihrem Bett entführt worden, behauptete sie. Am Freitag fanden die australischen Ermittler Skelett-Teile der Kleinen in der Nähe des Wohnhauses.

Drucken
Teilen
Die Tränen nur vorgetäuscht - australische Mutter wegen Mordes an Tochter angeklagt (Symbolbild)

Die Tränen nur vorgetäuscht - australische Mutter wegen Mordes an Tochter angeklagt (Symbolbild)

Keystone

Die 28-jährige Mutter und der 31-jährige Stiefvater des Mädchens wurden wegen Mordverdachts festgenommen. Die sterblichen Überreste wurden nach Angaben der Polizei zur Identifizierung in ein Labor gebracht. Die kleine Kiesha wäre am Freitag sieben Jahre alt geworden. Ihr Verschwinden hatte landesweit Schlagzeilen gemacht.