Kloten

Nach Streit: Polizei verhaftet zwei Personen – und findet Waffe sowie Drogen

Bei einer Hausdurchsuchung findet die Kantonspolizei Zürich eine Faustfeuerwaffe und Drogen. (Symbolbild)

Bei einer Hausdurchsuchung findet die Kantonspolizei Zürich eine Faustfeuerwaffe und Drogen. (Symbolbild)

Bei einem Polizeieinsatz wegen Streitigkeiten und Drohungen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Kloten sind am Sonntagmorgen ein Mann und eine Frau verhaftet worden. Bei der Hausdurchsuchung wurden eine Faustfeuerwaffe sowie Betäubungsmittel sichergestellt, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte.

Die Polizei war kurz nach 05.30 Uhr alarmiert worden. Die polizeilichen Ermittlungen hätten ergeben, dass der Mann, der Drohungen ausgesprochen hatte, sowie eine Frau, sich nach wie vor in der Wohnung aufhielten. Durch Angehörige der Einsatzgruppe Diamant sowie weitere Polizeikräfte sei das Mehrfamilienhaus umstellt worden.

Verhandlungsführer der Kantonspolizei Zürich hätten den 29-jährigen Mann nach mehreren Stunden dazu bewegen können, die Wohnung zu öffnen. Dort habe sich auch eine 22-jährige Frau befunden. Die beiden seien festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung in den Verkehrsstützpunkt Bülach gebracht worden. Verletzt worden sei niemand. Motiv und Hintergründe der Drohungen seien derzeit noch unklar, heisst es weiter.

Meistgesehen

Artboard 1