Tötungsdelikt

Opfer von Meikirch BE war ein 46-jähriger Schweizer – die Tat geschah in einer Berner Wohnung

Die Tat geschah in einer Berner Wohnung (Symbolbild).

Die Tat geschah in einer Berner Wohnung (Symbolbild).

Beim Mann, der in Meikirch BE Opfer eines Tötungsdeliktes wurde, handelt es sich um einen 46-jährigen Schweizer. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die Tat in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Bern verübt.

(rwa) Die Kantonspolizei Bern hat den Mann, der Anfang Woche in einem Waldstück bei Meikirch tot aufgefunden worden war, inzwischen identifiziert. Dabei handelt es sich um einen 46-Jährigen aus dem Kanton Bern, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Tötungsdelikt hat sich laut Polizeiangaben in einer Wohnung in Bern-Bethlehem ereignet. Das Opfer soll unter anderem Stichverletzungen erlitten haben. Die genaue Todesursache ist aber weiterhin Gegenstand laufender Untersuchungen.

Danach hat der Täter das Opfer mit einem Auto in den Wald transportiert und dort abgelegt haben. Der geständige 54-jährige mutmassliche Täter befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Der Brasilianer war kurz nach der Tat angehalten worden.

Aktuelle Polizeibilder vom Februar 2020:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1