Oberägeri ZG

Quad-Lenker (65) schwerst verletzt nach Kollision mit Holzbarriere

Der Quadfahrer hat sich beim Selbstunfall schwerst verletzt.

Der Quadfahrer hat sich beim Selbstunfall schwerst verletzt.

Ein 65-jähriger Quad-Lenker ist am Sonntagnachmittag in Oberägeri im Kanton Zug mit einer Holzbarriere kollidiert. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er in eine Spezialklinik geflogen, wie die Zuger Polizei mitteilt. Wie es zum Unfall kam, ist unklar.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1