Basel-Stadt

Raubüberfall an der Rosentalstrasse - Mann verletzt

Am frühen Dienstagmorgen wurde an der Rosentalstrasse, Höhe Mc Donalds, ein 23- jähriger Deutscher bei einem Raubüberfall leicht verletzt. Er hatte den Dieb stellen wollen.

Erste Ermittlungen des Kriminalkommissariates ergaben, dass der Mann auf dem Weg nach Hause war, als ihm ein Unbekannter entgegen kam und beim Vorbeigehen ein Bein stellte, sodass er zu Fall kam. Der Täter raubte das Portemonnaie und floh in Richtung Sandgrubenstrasse, verfolgt vom Opfer, das den Mann stellen konnte. Daraufhin zückte der Unbekannte laut Angaben der Staatsanwaltschaft ein Messer und hielt es dem 23- Jährigen an den Hals. Mit einem Teil der Barschaft flüchtete er sodann in Richtung Sandgrubenschulhaus.

Trotz einer sofort in die Wege geleiteten Fahndung konnte der Täter bis anhin nicht festgenommen werden. Das Opfer musste mit leichten Verletzungen in die Notfallstation eingewiesen werden.

Die Polizei sucht jetzt nach einer unbekannten Person, ca. 180 cm gross, schlank, kurze dunkle, mit Gel präparierte Haare. Der Mann trug eine schwarze Jacke, Bluejeans und weisse Turnschuhe. Gemäss dem Opfer soll es sich um einen Türken handeln.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt bittet Personen, die Angaben zu diesem Raub machen können, sich mit dem Kriminalkommissariat Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten
Polizeiwache in Verbindung setzen.

Meistgesehen

Artboard 1